Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

24 in stationärer Behandlung (archivierte Seite)

(Erstellt am 13.04.2020 )

Corona-Tests mobil in Willich

Update Corona (Stand: 13. April, 17 Uhr): Zahl der Corona-Toten erhöht sich kreisweit auf 18

Am Ostermontag wurde im Kreis Viersen der Tod von vier Menschen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt. Ein 91-jähriger Mann aus Tönisvorst war bereits am 6. April in einem Krankenhaus gestorben, wovon das Gesundheitsamt aber erst heute erfuhr. Der Mann hatte nicht im Heim gelebt. Außerdem starb ein 80-jähriger Mann, der in dem stark von dem Corona-Virus betroffenen Heim in Niederkrüchten gelebt hatte.

Dort war am Vormittag auch der Tod einer 92-jährigen Heimbewohnerin bekannt geworden. Insgesamt sind in dem Heim seit Ausbruch der Pandemie sieben Menschen an dem Corona-Virus gestorben. Außerdem starb am Ostermontag eine 84-jährige Frau aus Willich. Bei zwei weiteren Menschen, beide wohnen in Kempen, wurde das Virus nachgewiesen.

Die aktuellen Fallzahlen im Überblick (Stand 13. April, 17 Uhr):

aktuell infiziert: 337
genesen: 136
Verstorbene: 18
in stationärer Behandlung: 24
Kontaktpersonen in häuslicher Isolierung: 422

Die aktuellen Fallzahlen aus den betroffenen Pflegeheimen:

Niederkrüchten: 31 positiv getestete Bewohner, sieben sind verstorben. Zudem sind noch fünf Mitarbeiter infiziert, sechs befinden sich in häuslicher Isolation.

Viersen: 14 positiv getestete Bewohner, einer ist verstorben. Zudem sind drei Mitarbeiter positiv getestet. Vier Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Isolation.

Willich: 23 positiv getestete Bewohner, sechs sind verstorben. Zudem sind sechs Mitarbeiter positiv getestet. Sie befinden sich in häuslicher Isolation.

Kempen: zwölf positiv getestete Bewohner. Zudem sind drei Mitarbeiter positiv getestet. Noch acht Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Isolation.

TönisvorstI/Tönisvorst II/Nettetal/Viersen II: in diesen vier Heimen gibt es je einen positiv getesteten Bewohner.

Die bekannten Fälle aus dem Kreis Viersen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden:

Brüggen: 14 bestätigte Fälle, davon 2 genesen
Grefrath: 21 /13
Kempen: 80 / 20
Nettetal: 38 / 18 / eine verstorbene Peson
Niederkrüchten: 87 / 12 / sieben verstorbene Personen
Schwalmtal: 16 / 3 / eine verstorbene Person
Tönisvorst: 52 / 15 / eine verstorbene Person
Viersen: 82 / 20 / drei verstorbene Personen
Willich: 98 / 33 / fünf verstorbene Personen.

 

Es hilft Ihnen weiter

Herr Pluschke Telefon: 0 21 56 / 949-165 E-Mail senden