Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Aktuelle Kreis-Inzidenz 148

(Erstellt am 11.01.2021 )

Grafiken zu Regelungen ab 11. Januar 2021

Gesamtzahl infizierter Personen kreisweit 6690 / Akut 687 / In Willich 83/ Impfinfos

Sechs weitere Todesfälle, 175 Neuinfektionen seit dem Wochenende: In den letzten sieben Tagen gab es im Kreis Viersen 148 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Bei den Gestorbenen handelt es sich um eine 83-Jährige, eine 81-Jährige, eine 82-Jährige, einen 81-Jährigen und einen 64-Jährigen aus Viersen sowie einen 81-Jährigen aus Brüggen. 

69 Menschen werden in den sechs Krankenhäusern im Kreis Viersen stationär behandelt, davon befinden sich zehn auf Intensivstationen, sieben davon werden beatmet.

Das Zahlenwerk (Stand 11.1., 14.15 h.):

  • Bestätigte Fälle (gesamtzahl infizierter Personen inkl. genesene Personen: 6690
  • davon aktuell infizierte Personen: 687
  • davon genesene Personen: 5839
  • davon verstorbene Personen: 164
  • Gesamtzahl der in Quarantäne befindlichen Personen:1377
  • davon Kontaktpersonen in Quarantäne: 690
  • davon in freiwilliger Quarantäne: 13
Akute Fälle lokalisiert:
  • Brüggen 26
  • Grefrath 34
  • Kempen 77 
  • Nettetal 126
  • Niederkrüchten 6
  • Schwalmtal 19
  • Tönisvorst 84
  • Viersen 232
  • Willich 83

Hinweise zum Thema Schutzimpfung

  • Für den Kreis Viersen wurde das ehemalige Krankenhaus Cornelius in Dülken (Heesstraße 2-10, 41751 Viersen) als Impfzentrum eingerichtet. Nähere Informationen zum Impfzentrum (Impfablauf und Terminvergabe) erhalten Sie über folgenden Link: https://www.kreis-viersen.de/de/inhalt-buergerservice/informationen-zum-impfzentrum/
  • Die ärztliche Terminservicestelle erreichen Sie unter der Nummer 116 117.
  • Unter www.corona-schutzimpfung.deist ein erweitertes Informationsangebot abrufbar, das bundeseinheitliche Informationen rund um die Schutzimpfung bereithält und kontinuierlich weiter ausgebaut wird. Hier können sowohl Bürgerinnen und Bürger als auch Fachleute sich für einen Newsletter-Infoservice anmelden, um auf dem Laufenden zu bleiben.
  • Wichtige Materialien - wie z.B. der Einwilligungsbogen, das Aufklärungsmerkblatt sowie Leitfäden - sind auch unter www.zusammengegencorona.de/downloads eingestellt.
  • Ebenfalls gestartet ist ein erweiterter Informations-Service der 116 117 (kostenlos, 7 Tage pro Woche, von 8 bis 22 Uhr). Beantwortet werden die Fragen der Menschen rund um Corona-Schutzmaßnahmen und die Corona-Schutzimpfung.

 

Corona-Bürgertelefon Kreis Viersen : 02162 / 39-2900 (montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr).

Corona-Bürgertelefon Landesregierung: 0211 / 91191001 (montags bis freitags zwischen 8 und 20 Uhr, Samstag und Sonntag, 10 bis 18 Uhr. E-Mail: corona@nrw.de)