Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Antworten auf Zukunftsfragen

(Erstellt am 11.07.2019 )

Cover des Werks Nachhaltigkeitsstrategie

Nachhaltigkeitsstrategie und Handlungsprogramm von Rat verabschiedet

Einstimmig hat der Rat der Stadt Willich am Mittwochabend die Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt Willich im Grundsatz sowie die Leitlinien, strategischen Ziele, operativen Ziele und zugehörigen Maßnahmen beschlossen. Außerdem beschloss der Rat die Umsetzung der durch die Steuerungsgruppe priorisierten Maßnahmen für das Haushaltsjahr 2020 (vorbehaltlich der Finanzierung im Rahmen der Haushaltsberatungen).

Ziel des Projektes Global Nachhaltige Kommune in NRW ist es, einen Beitrag zur systematischen Umsetzung der globalen 2030-Agenda zu leisten. 15 Modellkommunen erarbeiten eine integrierte Nachhaltigkeitsstrategie im Kontext der 2030-Agenda für Nachhaltige Entwicklung und der globalen Nachhaltigkeitsziele und berücksichtigen dabei die Nachhaltigkeitsstrategie des Bundes und des Landes NRW. Begleitet werden die Modellkommunen von der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW (LAG 21 NRW).

15 Kommunen am Start

Die 15 teilnehmenden Kommunen verfügen nach Ablauf des Projektes über eigene kommunale Handlungsprogramme für eine nachhaltige Entwicklung und eine erfolgreich erprobte Beteiligungs- und Steuerungsstruktur und haben nach Ablauf des Projekts mit den wichtigsten kommunalen Akteuren und der Bürgerschaft

  • eigene Antworten auf die drängenden Zukunftsfragen der eigenen Kommune entwickelt,
  • das Thema Nachhaltigkeit über das Ressort der Umweltpolitik hinaus in nahezu alle Sektoren des kommunalen Handelns als Querschnittsaufgabe integriert,
  • eine identitätsstiftende Vision entworfen für die Rolle und die Perspektiven der Kommune im Kontext der globalen Verantwortung für nachhaltige Entwicklung,
  • zusätzliche Ressourcen gewonnen für die Lösung gemeinsamer kommunaler Aufgaben,
  • Perspektiven erschlossen für neue Kooperations- und Fördermöglichkeiten auf den Ebenen von Land, Bund und EU.
Auftaktveranstaltung in Bonn

Im November 2015 hatte der Umweltausschuss beschlossen, sich am Projekt „Global Nachhaltige Kommune NRW“ (GNK) zu beteiligen; in sechs Steuerungsgruppensitzungen wurde die Nachhaltigkeitsstrategie für die Stadt Willich (Leitlinien, strategische und operative Ziele sowie Handlungsprogramm) erarbeitet. Das Handlungsprogramm enthält insgesamt 5 Leitlinien, 20 strategische Ziele, 45 operative Ziele und 114 Maßnahmen. 2018 wurden bereits die ersten drei Bausteine (Leitlinien, strategischen und operativen Ziele) in den jeweiligen Fachausschüssen beraten und beschlossen.

Konkretes Handlungsprogramm

Den letzten und wichtigsten Baustein zur Nachhaltigkeitsstrategie bildet das Handlungsprogramm. Es beinhaltet alle Maßnahmen aus den jeweiligen Themenfeldern - unterlegt mit Zeiträumen, Zuständigkeiten sowie den angenommenen finanziellen und personellen Ressourcenverbräuchen.

Die Steuerungsgruppe hat aus jedem der fünf Themenfelder (Demografie / Gesellschaftliche Teilhabe incl. Bildung und Gender / Globale Verantwortung und Eine Welt / Klima und Energie / Mobilität / Natürliche Ressourcen und Umwelt) drei Maßnahmen bestimmt, die mit Priorität umgesetzt werden sollen:

  • Schaffung von bezahlbaren Alternativen zum Einfamilienhaus in guten und infrastrukturnahen Lagen
  • Ausweitung des sozialen Wohnungsbaus
  • Angebot von erweiterten Betreuungszeiten für Kinder
  • Schulgärten einrichten und fördern
  • Konzepterstellung zum Schutz und Erhalt der Artenvielfalt (Insekten- / Bienenschutz)
  • Ab 2022 wird das Biotopverbundsystem als städtebaulich zu berücksichtigendes Konzept in der Bauleitplanung und Vorhabenplanung abwägungsrelevant eingeführt.
  • Einführung einer Verpflichtung zur teilweisen Dachbegrünung bei gewerblichen Neubauten
  • Bis 2021 wird ein Klimaanpassungskonzept für die Stadt Willich erstellt.
  • Förderprogramm für Erneuerbare Energien
  • Aktive Unterstützung des Kreises Viersen beim Bau der Regiobahn durch Willich
  • Alle Radwege (aber auch die Ecken von Fußwegen) werden bis 2030 an den Auf- und Abfahrten auf Null abgesenkt.
  • Ab 2025 werden nur noch Fahrzeuge mit emissionsfreien Antrieben für den städtischen Fuhrpark angeschafft.
  • Aufbau eines Netzwerkes für Kooperationen mit Hochschulen, Schulen und Wirtschaft
  • Das Integrationskonzept wird alle drei Jahre fortgeschrieben, analysiert und angepasst.
  • Ab dem Jahr 2020 wird ein „Nachhaltigkeitspreis“ an die Willicher Schulen vergeben, welcher die cleversten und effizientesten Projekte von Schülerinnen und Schülern im Bereich Nachhaltigkeit auszeichnet.
Sitzung der lokalen Arbeitsgruppe

Weitere Maßnahmen, insbesondere mit finanzieller Auswirkung, werden frühestens im Haushalt 2021 wirksam.  Natürlich können nur konkrete Ziele und Maßnahmen umgesetzt werden können, die sich im Einflussbereich von Rat und Verwaltung befinden. Rat und Verwaltung werden jedoch beratend darauf hinwirken, dass sich die Willicher Zivilgesellschaft und die Wirtschaft mit der Nachhaltigkeitsstrategie identifiziert, die darin enthaltenen Maßnahmen mitträgt und für sich umsetzt.