Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Beauftragte/r für das Rechnungswesen (m,w,i)

(Erstellt am 11.02.2021 )

Die Stadt Willich (ca. 52.000 Einwohner und Einwohnerinnen), eine aufstrebende mittlere kreisangehörige Stadt im Kreis Viersen, mit attraktivem Bildungs- und Freizeitangebot, sucht für den Geschäfts­bereich „Zentrale Dienste“ zum 01.06.2021

eine/n Mitarbeiter/in (m, w, i) als Beauftragten/ Beauftragte (m,w,i) für das Rechnungswesen, Haushaltsangelegenheiten und Wahlen.

Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen. Jobsharing ist möglich.

Zu den Aufgaben gehören im Wesentlichen: 

Beauftragte/-r für das Rechnungswesen

  • Koordinierung, Organisation, Planung, Steuerung, Durchführung und Überwachung des Haushalts- und Berichtswesens im Geschäftsbereich
  • haushaltsrechtliche und haushaltsplanerische Beratung der Geschäftsbereichsleitung
  • Prüfung und Abrechnung von Zuschussangelegenheiten

Haushaltsangelegenheiten

  • Ansprechpartner/-in für alle Buchungsfälle innerhalb des Geschäftsbereichs
  • Überwachung von verschiedenen Produkten
  • Abfragen / Mittelprüfung SAP
  • Plausibilitätsprüfung der von den Rechnungsbearbeitenden vorgenommen Kontierungen
  • Koordination aller Haushaltsangelegenheiten des gesamten Geschäftsbereichs
  • Vorbereitung der Haushaltsplanung (Eckwerte, Entwurf, Schlussfassung)
  • Kostenverteilung auf die einzelnen Produkte
  • Erläuterung der Teilergebnis- und Teilfinanzpläne des Geschäftsbereichs
  • Teilabschlüsse / Berichtswesen pro Produkt
  • Jahresabschlussarbeiten
  •   Ermächtigungsübertragungen
  • -   Wertberichtigungen (Einzel- und Pauschalwertberichtigung)
  • - Sonderrücklagen und Sonderposten
  • -   Rechnungsabgrenzungsposten, Rückstellungen, Rücklagen
  • -   interne Leistungsbeziehungen
  • -   kalkulatorische Kosten
  • Bilanzanalyse und Kennzahlen
  • Koordination unterjähriges Berichtswesen
  • Beantragung von über- und außerplanmäßigen Aufwendungen für alle Sachkonten des Geschäftsbereichs einschließlich Fertigung notwendiger Vorlagen für den Haupt – und Finanzausschuss und Rat für die Mehrbedarfe, die nicht innerhalb des eigenen Geschäftsbereichs gedeckt werden können

Wahlen

  • Mitwirkung bei der Durchführung aller Wahlen, Bürger-/Bürgerinnenbegehren-/entscheide und dem regelmäßig wiederkehrenden Zensus

Erwartet werden insbesondere:

  • Fundierte Kenntnisse im Neuen Kommunalen Finanzmanagement (NKF) oder die Bereitschaft, entsprechende Fortbildungen (z.B. Lehrgang „Bilanzbuchhalter/-in Kommunal“) zu besuchen
  • Sicherheit in EDV-Anwendungen wie Microsoft Office, SAP, SD.Net oder die Bereitschaft, entsprechende Fortbildungen für den Erwerb der benötigten Fähigkeiten zu besuchen, und positive Einstellung zur IT-Unterstützung
  • korrekter, klarer schriftlicher Ausdruck
  • Präzision bei der Bearbeitung von Haushaltsangelegenheiten
  • Flexibilität, Termintreue und Belastbarkeit
  • Dienstleistungs-, und Hilfsbereitschaft
  • Kooperations-, Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft mit dem privaten PKW Dienstfahrten gegen Wegstreckenentschädigung (z.B. zu Sitzungen etc.) durchzuführen

Stellenbewertung:

Die Eingruppierung erfolgt nach EG 10 TVöD bzw. A 11 LBesG NRW. Eine entsprechende Eingruppierung ist nur möglich, wenn im Tarifbereich die tarifrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden bzw. im Beamtenbereich die beamtenrechtlichen Bestimmungen dies zulassen. 

Zulassungsvoraussetzung: 

Zulassungsvoraussetzung ist die Laufbahnbefähigung für die zweite Laufbahn des Allgemeinen Verwaltungsdienstes, erstes Einstiegsamt (ehemaliger gehobener Dienst) oder ein abgeschlossener Verwaltungslehrgang II.

Alternativ freuen wir uns über Bewerber/innen (m,w,i) mit einem abgeschlossenem Hochschulstudium der Betriebswirtschaft (Studienschwerpunkt Controlling, Finanz – und Rechnungswesen) wünschenswerterweise mit mindestens 2-jähriger Erfahrung im Neuen Kommunalen Finanzmanagement (NKF) oder mehrjähriger Berufserfahrung im Haushaltsbereich des öffentlichen Dienstes.

Zudem ist ein gültiger Führerschein der Klasse B (früher Klasse 3) erforderlich.

Für nähere Auskünfte bzgl. der Stelleninhalte steht Ihnen Frau Feiter als zuständige Geschäftsbereichsleiterin unter der Telefonnummer 0174 1518624 gerne zur Verfügung. Fragen zum Auswahlverfahren und zum Tarifrecht richten Sie bitte an Herrn Glenschek vom Team Personalwirtschaft unter der Tel.-Nr. 02156/949-217.

Interessentinnen/Interessenten (m,w,i) richten die aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Beifügung aller Nachweise und einer ausführlichen Darlegung, dass die vorstehend ge­nannten Erwartungen erfüllt werden, bitte bis zum 11.03.2021 an

Bürgermeister der Stadt Willich

GB III / 7 - Zentrale Dienste

- Personalwirtschaft -

z. Hd. Herrn Glenschek

Hauptstraße 6

47875 Willich.

Wir weisen darauf hin, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen (m,w,i) vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

E-Mail-Bewerbungen können auf eigenes Risiko als PDF-Datei übersandt werden. Hinweis zum Datenschutz: Bewerbungsunterlagen, die per einfacher E-Mail als unverschlüsselte PDF-Datei übersandt werden, sind auf dem Postweg gegen unbefugte Kenntnisnahme oder Veränderung nicht geschützt.

Sofern Sie Ihre Bewerbung dennoch per E-Mail zusenden möchten, verwenden Sie hierfür bitte die Adresse: personal@stadt-willich.de und den Betreff – "Bewerbung Haushalt, BRW, GB III/7".

Nach Möglichkeit sollten alle Dokumente im PDF-Format vorliegen und die Gesamtgröße von 10 Megabyte nicht überschreiten.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Der nachfolgende Link informiert Sie über die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten bei der Stadt Willich und die damit verbundenen Zwecke sowie Ihre Datenschutzrechte:

https://www.stadt-willich.de/de/rathaus/datenschutz-und-bewerbung/

Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleich-stellungsgesetzes NRW und für Schwerbehinderte und den Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen unter Beachtung der Bestimmungen des SGB IX.

Die Bereitschaft in der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr mitzuwirken, würden wir bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigen.

Der Vorstellungstermin findet voraussichtlich in der 12./13. Kalenderwoche 2021 statt.

Informationen über die Stadt Willich sind im Internet abrufbar ( www.stadt-willich.de )

Es hilft Ihnen weiter

Frau Feiter Telefon: 0 21 56 / 949-214 E-Mail senden
Herr Glenschek Telefon: 0 21 56 / 949-217 E-Mail senden