Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Begegnungsstätte startet durch

(Erstellt am 17.01.2022 )

Begegnungsstätte in Schiefbahn

Schiefbahn: zweijährige Planungs- und Umbauzeit ist endlich vorbei

Es ist geschafft: Nach über zweijähriger Planungs- und Umbauzeit konnte die Begegnungsstätte Schiefbahn ( in Trägerschaft des Caritasverbandes für die Region Kempen-Viersen, Archivbild) nun wieder ihre Räumlichkeiten an der Hochstraße 67 beziehen. „Alle Beteiligten sind begeistert von den neu gestalteten Räumen – auch wenn einzelne letzte Arbeiten noch erledigt werden müssen“, so Sabine Janßen vom Team Seniorenstelle der Stadt: „Auf jeden Fall waren die ersten Besucher sehr zufrieden und freuen sich auf künftige, regelmäßige Treffen zum gemeinsamen Erzählen, Malen, Sprachen lernen oder Kartenspiel.“

Möglich wurde der Umbau vor allem durch die Fördermittel von Bund und Land zum Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier NRW 2019“. Das Team der Begegnungsstätte blickt jetzt „voller Vorfreude auf die nächsten Wochen und Monate und hofft, dass auch neue Besucher den Weg in die Begegnungsstätte finden und so Kontakte knüpfen.“   

Dank an Kirchengemeinde

In diesem Zusammenhang gilt ein großer Dank der katholischen Kirchengemeinde St. Hubertus Schiefbahn, die der Begegnungsstätte während der Umbauphase ihre Räumlichkeiten im Pfarrjugendheim „Leuchtturm“ zur Verfügung gestellt hat.

Die regelmäßigen Angebote der Begegnungsstätte finden Interessierte im Infoblatt, das man in der Begegnungsstätte abholen kann. Alternativ kann man sich auf der Website www.begegungsstätte-schiefbahn.de  informieren.

Pläne für Gruppentreffen

Es liegen schon konkrete Pläne für neue Gruppentreffen vor, zu denen sich Interessierte gerne anmelden können:

  • Am 22. Januar starten die neuen Samstagskurse des TV Schiefbahn: Bewegung im Alter von 14 bis 150 Uhr und Rollator-Training von 15 bis 16 Uhr.
  • Ab dem 8. Februar gibt es dienstags vierzehntägig von 9:30 bis 11:45 Uhr das Angebot „Geistig fit im Alter und offen für Neues“ ein anspruchsvolles, kognitives Training.
  • Zusätzlich wird am Freitagvormittag und Freitagnachmittag jeweils ein Kurs im Gedächtnistraining angeboten.
  • Im neuen Jahr soll außerdem wieder eine neue Radfahrgruppe starten.
  • Auch die bestehenden Gruppen, wie Aquarell- und Acryl-Malen oder Bingo freuen sich über neue Teilnehmende.

Wer Interesse an diesen Angeboten hat oder eine ganz neue Gruppe gründen möchte, meldet sich am besten telefonisch unter 0 21 54 - 4 809 907. Alle Gruppentreffen finden unter den aktuell gültigen Corona-Regeln statt. Diese können ebenso vorab telefonisch erfragt werden.

Es hilft Ihnen weiter

Frau Janßen Telefon: 0 21 54 / 949-586 E-Mail senden