Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

BRW, Schriftführung, Key-User (m,w,i) (archivierte Seite)

(Erstellt am 31.10.2019 )

Die Stadt Willich (rd. 52.000 EW), eine lebendige, innovative Stadt am Niederrhein hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Geschäftsbereich „Soziales“ die Stelle

der/des Beauftragten für das Rechnungswesen, Schriftführung und Key-User (m/w/d)

unbefristet zu besetzen. Der Stellenumfang beträgt 25,0 Stunden pro Woche. Jobsharing ist nicht möglich. Es ist eine gegenseitige Vertretung mit der Pendant-Stelle des GB I/1 – Jugend – vorgesehen.

  Zu den Aufgaben gehören im Wesentlichen:

Beauftragte/-r für das Rechnungswesen

  • Koordinierung, Organisation, Planung, Steuerung, Durchführung und Überwachung des Haushalts- und Berichtswesens im Geschäftsbereich
  • Koordination von Querschnittsaufgaben in den Produkten (Reisekosten, Fortbildung, Geschäftsausgaben)haushaltsrechtliche und haushaltsplanerische Beratung des GBL
  • Prüfung und Abrechnung von Zuschussangelegenheiten

Schriftführer/-in des Sozialausschusses

  • Koordination und Organisation der Ausschussarbeit, Fertigung der Vorlagen, Einladungen und Protokolle der Gremiumssitzungen
  • Einladungen und Protokolle der Obleutegespräche

Key-User/-in für die Einführung der Digitalisierung

  • Multiplikatorenfunktion bei der Einführung der Prozessmanagement – Software „Picture“ und des Dokumentenmanagement-Systems (kurz: DMS) sowie Prozessbegleitung und Hilfestellung für die Geschäftsteams und Kolleginnen und Kollegen
Erwartungen an den/die künftige/n Stelleninhaber/in:
  • Fundierte Kenntnisse im Neuen Kommunalen Finanzmanagement (NKF) oder die Bereitschaft, entsprechende Fortbildungen (z.B. Lehrgang „Bilanzbuchhalter Kommunal“) zu besuchen
  • Sicherheit in EDV-Anwendungen wie Microsoft Office, SAP, SD.Net oder die Bereitschaft, entsprechende Fortbildungen für den Erwerb der benötigten Fähigkeiten zu besuchen, und positive Einstellung zur IT-Unterstützung
  • Bereitschaft, die Key-User-Schulungen für die Software „Picture“ und das DMS zu besuchenkorrekter, klarer schriftlicher Ausdruck, Präzision bei der Berechnung von Haushaltsangelegenheiten
  • Fähigkeit, prozessuale Zusammenhänge zu erkennen und Optimierungspotentiale zu lokalisieren
  • Flexibilität, Termintreue und Belastbarkeit
  • Dienstleistungs-, und Hilfsbereitschaft
  • Kooperations-, Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft, für den Sitzungsdienst auch in den Abendstunden zur Verfügung zu stehen.
  • Bereitschaft, mit dem privaten PKW Dienstfahrten (z.B. zu Sitzungen etc.) zu fahren
 Stellenbewertung:

Die Eingruppierung erfolgt nach EG 10 TVöD bzw. A 11 LBesG NRW. Eine entsprechende Eingruppierung ist nur möglich, wenn im Tarifbereich die tarifrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden bzw. im Beamtenbereich die beamtenrechtlichen Bestimmungen dies zulassen.

 Zulassungsvoraussetzung:

Zulassungsvoraussetzung ist die Laufbahnbefähigung für die zweite Laufbahn des Allgemeinen Verwaltungsdienstes, erstes Einstiegsamt (ehemaliger gehobener Dienst) oder ein abgeschlossener Verwaltungslehrgang II oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Betriebswirtschaft mit mindestens 2-jähriger Erfahrung im Neuen Kommunalen Finanzmanagement (NKF) sowie ein gültiger Führerschein der Klasse B (früher Klasse 3).

Interessentinnen / Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbung mit kurzem Lebenslauf und einer ausführlichen Darlegung, dass die dargestellten Erwartungen erfüllt werden bis zum 15.11.2019 in einem verschlossenen mit dem Stichwort "Bewerbung – BRW Soziales" versehenen Umschlag an die Stadt Willich, Der Bürgermeister, Geschäftsbereich Personal und Organisation, Team Personalwirtschaft, z. Hd. Frau Pohl, Hauptstraße 6,47877 Willich zu richten.

Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW und für Schwerbehinderte und den Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen unter Beachtung der Bestimmungen des SGB IX.

Die Bereitschaft in der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr mitzuwirken, würde bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigen werden.

Es wird empfohlen in der Bewerbung auch auf außerberuflich erworbene Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten einzugehen, soweit diese für die Stelle von Bedeutung sind.

Wir weisen darauf hin, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlags. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

E-Mail-Bewerbungen können auf eigenes Risiko als PDF-Datei übersandt werden. Hinweis zum Datenschutz: Bewerbungsunterlagen, die per einfacher E-Mail als unverschlüsselte PDF-Datei übersandt werden, sind auf dem Postweg gegen unbefugte Kenntnisnahme oder Veränderung nicht geschützt.

Sofern Sie Ihre Bewerbung dennoch per E-Mail zusenden möchten, verwenden Sie hierfür bitte die Adresse: personal@stadt-willich.de und den Betreff „Bewerbung BRW Soziales". Nach Möglichkeit sollten alle Dokumente im PDF-Format vorliegen und die Gesamtgröße von 10 Megabyte nicht überschreiten.

Informationen über die Stadt Willich sind im Internet abrufbar (www.stadt-willich.de).

Der Termin für das Auswahlverfahren steht noch nicht fest. Die Einladungen erfolgen kurzfristig.

Telefonische Rückfragen zu dieser Stellenausschreibung können an den Geschäftsbereichsleiter Herrn Sternemann, Tel. 02156/949 - 680, gerichtet werden.

Kontakt - für Details bitte Namen auswählen

Herr Sternemann Telefon: 0 21 54 / 949-680 E-Mail senden