Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Corona: Weiterer Todesfall (archivierte Pressemitteilung)

(Erstellt am 01.09.2021 )

Gezeichnetes Pärchen mit Maske

Heute 44 Neuinfektionen / 49-Jähriger aus Viersen gestorben

Dem Kreis Viersen wurden am Mittwoch, 1. September, 44 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekannt. Aktuell gelten 508 Personen im Kreis Viersen als infiziert. 785 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner sinkt laut der Statistik des Robert-Koch-Instituts (RKI) von 105,8 auf 100,8. Die Sieben-Tage-Inzidenz des Landes Nordrhein-Westfalen liegt nach Angaben des RKI aktuell bei 120,3.

Eine weitere Person ist an der Corona-Krankheit gestorben. Es handelt sich um einen 49-Jährigen aus Viersen.

Sieben Menschen werden derzeit wegen Corona in den sechs Krankenhäusern des Kreises stationär behandelt, einer auf einer Intensivstation beatmet.

Die nachgewiesenen, akuten Fälle nach Kommunen:

  • Brüggen 27
  • Grefrath 26
  • Kempen 63
  • Nettetal 75
  • Niederkrüchten 11
  • Schwalmtal 35
  • Tönisvorst 73
  • Viersen 120
  • Willich 78

Ende September wird das Impfzentrum des Kreises gemäß dem Beschluss des Landes NRW geschlossen. Vom 10. September an kann der Kreis keine Zweitimpfungen mehr durchführen, weil mindestens drei Wochen Abstand zur Erstimpfung gehalten werden müssen.

Weitere Infos zum Thema Impfen (mit einer Liste mit Arztpraxen, die in der Region impfen) gibt es hier:
=> https://www.kreis-viersen.de/de/inhalt-buergerservice/informationen-zum-impfen/