Stadt Willich

  • facebook
  • Twitter
  • Google-Plus
  • Youtube

Rathaus & Service

Inhalt

„Das Auge übertreffen“

(Erstellt am 17.12.2018 )

Asa no kai: Blick in japanische Frühstücksrunde

Asa no Kai: Viertes "Japanisches Business-Frühstück"/Bilderfassung und Verarbeitung

Inzwischen schon eine feste Einrichtung: Im kleinen Sitzungssaal des Schlosses Neersen fand jetzt bereits zum vierten Male die Veranstaltung "Asa no Kai" statt, erneut wurde dieses "japanische Business-Frühstück" vom Deutsch-Japanischen Wirtschaftskreis (DJW) in Zusammenarbeit mit der Willicher Wirtschaftsförderung ausgerichtet. Und erneut wurde das Frühstück inhaltlich um einen bedeutenden Keynote-Speaker bereichert: Nach der Begrüßung durch Anne Pomsel (Event Coordination beim DJW) und Grußworten von Bürgermeister Heyes sprach Rainer Führes (CEO, Canon Deutschland GmbH) zum Thema "Future of Imaging in Germany and Japan - Synergy Potential of AI, Digitization and Automation".

Inhaltlich ging es dabei im Wesentlichen um die „vielversprechende Zukunft“ von Bildgebungsverfahren und –Technologien: Geschäftsmöglichkeiten, führte Fühles aus, böten sich hier auch bei IT- und Softwarelösungen zur Steigerung der Effizienz, bei Robotik und beim Scannen von umliegenden Objekten zur Arbeitsplatzsicherheit – so beispielsweise bei Kameras, die in automatisierten Fahrsystemen eingesetzt werden.

Vor großen Durchbrüchen

In all diesen Bereichen seien Wahrnehmung, Entscheidungsfindung und präzise Bedienung entscheidende Schritte, die auf der optischen Eingabe und der Abbildung, Verarbeitung und der passenden Auswertung externer Daten beruhen. „Wirklich bahnbrechende Innovationen“ seien greifbar, das

"menschliche Auge vollständig zu ersetzen oder sogar seine Leistung zu übertreffen“.

Auch für Canon stelle sich in Sachen digitaler Transformation die Frage, welche spezifischen Geschäftsfelder sich mit entsprechenden Investitionen entwickeln ließen – und welche Innovationen konkret vor der Tür stünden. Ganz sicher, so Fühles beim Treffen auf Schloss Neersen, könnten „Deutschland und Japan mit starken und innovativen Firmen perfekte Partner für die positive Weiterentwicklung“ künftiger Veränderungen und Trends auf verschiedenen Geschäftsfeldern  sein.   

Kontakt - für Details bitte Namen auswählen

Herr Hehnen Telefon: 0 21 56 / 949-281 E-Mail senden