Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Drei weitere Todesfälle

(Erstellt am 26.04.2021 )

Blick über Kunstinstallation Erinnerung an Corona-Opfer Friedhof Willich

Seit dem Wochenende 120 Neuinfektionen/ 710 Personen im Kreis akut infiziert

Dem Kreis Viersen wurden seit Samstag, 24. April, 120 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekannt. Aktuell gelten 710 Personen im Kreis Viersen als infiziert. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner steigt von 119 auf 130.

Drei weitere Personen sind an der Corona-Krankheit gestorben. Es handelt sich um einen 69-Jährigen aus Niederkrüchten, einen 76-Jährigen aus Tönisvorst und einen 53-Jährigen aus Brüggen.

39 Corona-Fälle werden in den sechs Krankenhäusern im Kreis Viersen stationär behandelt, davon befinden sich sechs auf Intensivstationen, vier werden beatmet. Die Fallzahlen im Überblick:

  • 10.443 nachgewiesene Corona-Fälle im Kreis Viersen seit Beginn der Pandemie
  • 710 Menschen sind aktuell infiziert, 113 in Willich
  • 9.452 Genesene
  • 281 Verstorbene
  • 1.274 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne

=> Link zur Seite Terminvereinbarung Impfzentrum (NUR über Kassenärztliche Vereinigung : www.116117.de oder Telefon 0800 / 116 117 01 täglich von 8 bis 22 Uhr

=> Link zur Seite des Schnelltest-Zentrums in Schiefbahn: https://testzentrum-willich.de/

=> SCHNELLTESTS IM KREIS VIERSEN
ständig aktualisierte Liste der Einrichtungen, die den Antigentest im Kreis Viersen anbieten unter: https://www.kreis-viersen.de/buergertestung

=> BÜRGERTELEFON KREIS VIERSEN: 02162 / 39-2900
montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr

=> IMPFHOTLINE DES KRISES VIERSEN: 02162 / 5300 350

=> BÜRGERTELEFON LANDESREGIERUNG 0211 / 91191001
montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr