Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Falt-Flyer mit allen Infos

(Erstellt am 20.02.2019 )

Bild des Leporello-Covers

Alles Wissenswerte zur neuen Saison der Schlossfestspiele zusammengefasst

 

Der Spielplan steht, nun sind auch die ersten Flyer der Festspielstadt Willich gedruckt und liegen in den Verwaltungsstellen und vielen weiteren Stellen im Willicher Stadtgebiet aus. Auf der Internetseite der Stadt Willich kann man den Falt-Flyer - auch Leporello genannt - online einsehen, auf Wunsch wird er auch zugeschickt.

Der neue rote Falt-Flyer passt in jede Jackentasche, bietet dabei aber fast alles Wissenswerte rund um die Spielzeit 2019 kompakt zusammengefasst: Spielplan, Schauspieler, Beschreibung der gebotenen Stücke, Preise, Vorverkaufsstellen - kaum eine Frage bleibt da offen.

Kleine Meerjungfrau

Die Festspiele präsentieren in der Saison 2019 zwischen dem 16. Juni und dem 18. August unter dem Motto „Familien-Bande" neben dem Kinderstück „Arielle, die kleine Meerjungfrau" von Hans-Christian Andersen die Heinz Erhardt-Komödie „Der Mustergatte" sowie „Monsieur Claude und seine Töchter" nach dem bekannten Kinofilm aus dem Jahr 2014. Im Hauptprogramm der diesjährigen Spielzeit gehen damit zwei Komödien auf die Bühne, die bereits in Film und Fernsehen überaus erfolgreich waren.

Im weiteren Programm zu sehen gibt es die Stücke „Romy Schneider - zwei Gesichter einer Frau" und „Gestatten! - Mark Twain", sowie das Kindermusical „Ritter Rost". Es wird „Shakespeare at the Opera", sowie eine „Opern - und Operettengala" zu hören sein, es gibt mit „Café Vokal" auch wieder einen Abend, an dem das Publikum selber mitsingen darf. Außerdem kommt die bewegende Geschichte „Die weiße Rose - der Widerstand der Geschwister Scholl" auf die Bühne.

Theater - Theater

Wegen des großen Erfolges wird es ein weiteres Mal den mit Anekdoten gespickten, vergnüglichen Plauderabend „Theater – Theater“ geben. Es werden auch wieder Lesungen angeboten: „Kurt Tucholsky - meine Sorgen möcht ich haben" mit einer Auswahl an Gedichten und Prosastücken; auch die alljährlich sehr beliebte „Gartenlesung" wird es wieder geben.

Dann gibt es noch eine Premiere: Zum ersten Mal in der Geschichte der Schlossfestspiele gibt es mit „Slam im Schloss" einen Poetry-Slam - also einen literarischen Vortragswettbewerb - zu sehen und hören.  

Kontakt - für Details bitte Namen auswählen

Frau Kueppers-Heinrich Telefon: 0 21 54 / 949-114 E-Mail senden