Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Jiddisch für Kurzentschlossene (archivierte Pressemitteilung)

(Erstellt am 10.09.2021 )

Frank Schablewski

Masel tov! Unterhaltsamer Abend der jüdischen Kultur mit Frank Schablewski und Alex Jacobowitz

In keiner anderen Sprache tauchen so viele jiddische Begriffe auf wie in der deutschen Sprache. Ein Beispiel: „Massel gehabt“ oder „sich aus dem Schlammassel gezogen“, bedeutet „Glück“ oder aus dem „schlimmen Glück gezogen“. Kein Wunder: Im Jahr 2021 leben Jüdinnen und Juden nachweislich seit 1700 Jahren in Deutschland, haben das Leben und unsere Sprach geprägt. Dieses 1700-Jahre-Jubiläum war Ausgangspunkt für die Veranstaltungsreihe „Mentsh“, mit der jüdisches Leben in Deutschland sichtbar und erlebbar gemacht werden soll - so auch mit dem Vortrag „Hals- und Beinbruch – Jiddisch für Kurzentschlossene“, der am Samstag, 9. Oktober, ab 19 Uhr in der Motte Schloss Neersen zu erleben sein wird.

Sehr unterhaltsam - und musikalisch

Es hilft Ihnen weiter

Herr Holzenthal Telefon: 0 21 54 / 949-605 E-Mail senden