Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Kreis-Inzidenz steigt: 45

(Erstellt am 23.02.2021 )

Ärztliche Untersuchung

In den letzten sieben Tagen im Kreis 45 Neuinfzierte je 100.000 Einwohner

Update in Sachen Corona: Dem Kreis Viersen wurden am Dienstag, 23. Februar, 19 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekannt. Aktuell gelten 201 Personen im Kreis Viersen als infiziert, in Willich 36. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner steigt leicht auf 45. 

In WIllich gab es in den letzten sieben Tagen 23 Neuinfizierungen bei rund 50.800 Einwohnern.

36 Menschen werden in den Krankenhäusern im Kreis Viersen stationär behandelt, davon drei auf Intensivstationen, drei werden beatmet.

Bei einer ambulanten Reha-Einrichtungen aus Viersen gibt es mehrere positive Testergebnisse bei Mitarbeitern und Patienten. Nachdem am Freitag die ersten Fälle bekannt geworden sind, hat die Einrichtungsleitung in Absprache mit dem Kreis Viersen vorsorglich den gesamten Standort geschlossen. Die Einrichtung und das Kreis-Gesundheitsamt nehmen Kontakt zu möglichen Kontaktpersonen auf.

Das kreisweite Zahlenwerk:

  • Bestätigte Fälle seit Pandemiebeginn: 7957
  • davon aktuell infizierte Personen: 201 (Willich: 36).
  • davon genesene Personen: 7518
  • davon verstorbene Personen: 238
  • Gesamtzahl der in Quarantäne befindlichen Personen:   647
  • davon Kontaktpersonen in Quarantäne: 446

=> BÜRGERTELEFON KREIS VIERSEN: 02162 / 39-2900
montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr

=> BÜRGERTELEFON LANDESREGIERUNG 0211 / 91191001
montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr

=> KASSENÄRZTLICHE VEREINIGUNG
Terminvereinbarung Impfzentrum www.116117.de oder Telefon 0800 / 116 117 01 täglich von 8 bis 22 Uhr