Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Kreis-Inzidenz bei 46 (archivierte Seite)

(Erstellt am 17.02.2021 )

Ärztliche Untersuchung

COVID-erkrankte Person - eine 80-Jährige aus Willich - ist gestorben

Update Corona: in den letzten sieben Tagen gab es im Kreis Viersen 46 Meldungen neu Infizierter je 100.000 Einwohner – die Inzidenzzahl (Neuerkrankungshäufigkeit-Zahl) liegt also bei 46 (gestern 38). Dem Kreis Viersen wurden am Mittwoch, 16. Februar, 33 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekannt. Aktuell gelten 203 Personen im Kreis Viersen als infiziert. Drei weitere Person sind an der Corona-Krankheit gestorben. Es handelt sich um eine 80-Jährige aus Willich, eine 86-Jährige aus Nettetal und eine 74-Jährige aus Viersen. 45 Menschen werden stationär behandelt, davon befinden sich vier auf Intensivstationen, zwei werden beatmet.

Das aktuelle Kreis-Zahlentableau (Stand Mittwoch, 17. Februar, 14 Uhr):

  • Gesamtzahl infizierter Personen seit Ausbruch: 7854
  • davon aktuell infizierte Personen: 203 (Willich 29)
  • davon genesene Personen: 7415
  • davon verstorbene Personen: 236
  • Gesamtzahl der in Quarantäne befindlichen Personen: 645
  • davon Kontaktpersonen in Quarantäne: 442

Akute Fälle lokalisiert:

  • Brüggen 12
  • Grefrath 10
  • Kempen 12
  • Nettetal 34
  • Niederkrüchten 10
  • Schwalmtal 13
  • Tönisvorst 15
  • Viersen 68
  • Willich 29

=> BÜRGERTELEFON KREIS VIERSEN: 02162 / 39-2900
montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr

=> BÜRGERTELEFON LANDESREGIERUNG 0211 / 91191001
montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr

=> KASSENÄRZTLICHE VEREINIGUNG
Terminvereinbarung Impfzentrum www.116117.de oder Telefon 0800 / 116 117 01 täglich von 8 bis 22 Uhr