Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Meister*in oder Techniker*in (m/w/d) - Tiefbau

(Erstellt am 17.11.2021 )

In der Stadt Willich (ca. 52.000 Einwohner/-innen), eine lebendige, innovative Stadt in der Region Düsseldorf, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im zum Geschäftsbereich „Landschaft und Straßen“ gehörenden Abwasserbetrieb

  1. eine unbefristete Vollzeitstelle als Abwassermeister/-in (m,w,d) oder als Techniker/in (m,w,d) jeweils mit dem Schwerpunkt Abwasser bzw. Abwassertechnik oder geprüfter Meister/-in (m,w,d) für Rohr-, Kanal- und Industrieservice oder
  2. eine auf zwei Jahre befristete Vollzeitstelle für eine Fachkraft (m,w,d) für Abwassertechnik oder Fachkraft (m,w,d) für Rohr-, Kanal- und Industrieservice (mit der Bereitschaft zur kurzfristigen Weiterbildung zur/zum Abwassermeister/in (m,w,d) oder zur/zum geprüfter/-ten Meister/-in (m,w,d) für Rohr-, Kanal- und Industrieservice innerhalb der Befristung von 2 Jahren ab Einstellung) im Team

„Tiefbau“

mit 39 Wochenstunden zu besetzen. Die Erfordernisse dieser Stelle bedingen eine gewisse zeitliche Flexibilität, da für den Bereich künftig eine Rufbereitschaft im Zusammenhang u. a. mit dem Katastrophenschutz eingerichtet werden soll und somit auch Dienstzeiten teilweise außerhalb der regulären Arbeitszeit stattfinden müssen. Job-Sharing ist grundsätzlich möglich. Die mögliche Zeiteinteilung, insbesondere im Hinblick auf die Rufbereitschaft bzw. die flexiblen Dienstzeiten, ist dabei bereits in der Bewerbung darzulegen. Eine Besetzung mit jeweils zwei halben Stellenanteilen vor- bzw. nachmittags ist ausgeschlossen.

Engagierte Bewerberinnen und Bewerber (m,w,d) erwartet im Bereich der Kanalunterhaltung ein interessantes Aufgabengebiet.

Zum Aufgabengebiet gehören insbesondere:

  • Planung und Koordinierung der Kanalreinigung und Sonderbauwerke
  • Planung und Koordinierung der Inspektion von Kanälen und Sonderbauwerken
  • Koordinierung der Unterhaltungsarbeiten im Bereich der Maschinen- und Elektrotechnik sowie der Fernwirkanlagen
  • Planung und Koordinierung von Reparaturen an den Sonderbauwerken, Vorselektierung von Kanalschäden im Hinblick auf deren Reparatur bzw. die Kanalsanierung
  • Sanierung der städtischen Pumpwerke
  • Organisation des Katastrophen- und Unfallschutzes, einschl. der Abwicklung möglicher Regresse
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Wartungsanweisungen
  • Erstellung und Überprüfung von Gefährdungsbeurteilungen
  • Teilnahme an der Rufbereitschaft des Abwasserbetriebs  
  • Vertretung innerhalb des Teams.

Erwartet werden insbesondere:

  • Kenntnisse über die anzuwendenden rechtlichen Bestimmungen (insbesondere die SüwVO Abw) und die Bereitschaft, sich in unbekannte Rechtsgebiete kurzfristig einzuarbeiten
  • Methodenkompetenz (klientenorientierte Gesprächsführung, Konfliktmanagement/ Mediation, Praxiserfahrung mit MS-Office)
  • Sozialkompetenz (diplomatische Fähigkeiten, Konfliktfähigkeit)
  • Persönliche Kompetenz (sicheres und souveränes Auftreten bei hoher Belastbarkeit, gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, ausgeprägte Dienstleistungs-orientierung bei einem hohen Maß an Durchsetzungsvermögen, selbständiges und kreatives Arbeiten, Teamfähigkeit)
  • Weiterbildungsbereitschaft und Offenheit für neue Entwicklungen
  • Körperliche Voraussetzungen für die Wahrnehmung von Außendienstterminen und den Einsatz im Rahmen der Rufbereitschaft mit möglichen Einsätzen in den Abend- und Nachtstunden sowie am Wochenende.

Zulassungsvoraussetzungen:

Für die unbefristete Vollzeitstelle:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Abwassermeister/-in (m,w,d) oder als Techniker/in (m,w,i) jeweils mit dem Schwerpunkt Abwasser bzw. Abwassertechnik oder als geprüfte/-er Meister/-in (m,w,d) für Rohr-, Kanal- und Industrieservice.

Für die auf 2 Jahre befristete Vollzeitstelle:

  • Eine abgeschlossene Ausbildung als Fachkraft (m,w,d) für Abwassertechnik oder als Fachkraft (m,w,d) für Rohr-, Kanal- und Industrieservice mit der Bereitschaft zur kurzfristigen Weiterbildung zur/zum Abwassermeister/in (m,w,d) oder zur/zum geprüfter/-ten Meister/-in (m,w,d) für Rohr-, Kanal- und Industrieservice innerhalb der Befristung von 2 Jahren ab Einstellung. Eine unbefristete Weiterbeschäftigung nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung zur/zum Abwassermeister/in (m,w,i) oder zur/zum geprüfter/-ten Meister/-in (m,w,d) für Rohr-, Kanal- und Industrieservice ist vorgesehen.

Für beide Vollzeitstellen:

  • Fahrerlaubnis der Klasse B (früher Klasse 3) sowie die Bereitschaft, den privaten PKW für dienstliche Zwecke gegen Entschädigung einzusetzen

Stellenbewertung:

  1. Für Abwassermeister/-in (m,w,d) oder als Techniker/-in (m,w,d) jeweils mit dem Schwerpunkt Abwasser bzw. Abwassertechnik oder für geprüfte Meister/-in (m,w,d) für Rohr-, Kanal- und Industrieservice erfolgt die Eingruppierung nach Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen (TVöD-VKA).
  2. Für Fachkräfte (m,w,d) für Abwassertechnik oder Fachkräfte (m,w,d) für Rohr-, Kanal- und Industrieservice erfolgt die Eingruppierung nach Entgeltgruppe 8 des Tarifvertrages für den öffentlichen (TVöD-VKA).

Eine entsprechende Eingruppierung ist nur möglich, wenn im Tarifbereich die tarifrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden.

Telefonische Rückfragen zu dieser Stellenausschreibung können an den Geschäftsbereichsleiter Herrn Hans Tel.: 02156/949-324, gerichtet werden. Fragen zum Auswahlverfahren und zum Tarifrecht richten Sie bitte an Herrn Glenschek vom Team Personalwirtschaft unter der Tel.-Nr. 02156/949-217.

Interessentinnen/Interessenten (m,w,d) richten die aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Beifügung aller Nachweise (insbesondere einer Kopie Ihres Führerscheins)  und einer ausführlichen Darlegung, dass die vorstehend ge­nannten Erwartungen erfüllt werden, bitte bis zum 05.12.2021 an

Bürgermeister der Stadt Willich

GB III / 7 - Zentrale Dienste

„Bewerbung – GB II/6 Team Tiefbau“

z. Hd. Herrn Glenschek

Hauptstraße 6

47875 Willich.                                          

Wir weisen darauf hin, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

E-Mail-Bewerbungen können auf eigenes Risiko als PDF-Datei übersandt werden. Hinweis zum Datenschutz: Bewerbungsunterlagen, die per einfacher E-Mail als unverschlüsselte PDF-Datei übersandt werden, sind auf dem Postweg gegen unbefugte Kenntnisnahme oder Veränderung nicht geschützt.

Sofern Sie Ihre Bewerbung dennoch per E-Mail zusenden möchten, verwenden Sie hierfür bitte die Adresse: personal@stadt-willich.de und den Betreff „Bewerbung – GB II/6 Team Tiefbau“.

Nach Möglichkeit sollten alle Dokumente im PDF-Format vorliegen und die Gesamtgröße von 10 Megabyte nicht überschreiten.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Der nachfolgende Link informiert Sie über die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten bei der Stadt Willich und die damit verbundenen Zwecke sowie Ihre Datenschutzrechte:

https://www.stadt-willich.de/de/rathaus/datenschutz-und-bewerbung/

Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleich-stellungsgesetzes NRW und für Schwerbehinderte und den Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen unter Beachtung der Bestimmungen des SGB IX.

Die Bereitschaft in der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr mitzuwirken, würde bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigen werden.

Der Vorstellungstermin findet voraussichtlich am 16.12.2021 statt.

Informationen über die Stadt Willich sind im Internet abrufbar ( www.stadt-willich.de ).

Es hilft Ihnen weiter

Herr Hans Telefon: 0 21 56 / 949-324 E-Mail senden
Herr Glenschek Telefon: 0 21 56 / 949-217 E-Mail senden