Stadt Willich

  • facebook
  • Twitter
  • Google-Plus
  • Youtube

Rathaus & Service

Inhalt

Mitarbeiter*in (m,w,i) für ASD gesucht

(Erstellt am 12.09.2018 )

Die Stadt Willich (rd. 53.000 EW), eine lebendige, innovative Stadt am Niederrhein hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Geschäftsbereich „Jugend und Soziales“ eine Stelle im

Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD)

in Vollzeit mit derzeit 39,0 Wochenstunden unbefristet zu besetzen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit den notwendigen fachlichen und sozialen Kompetenzen, die die unten aufgeführten Erwartungen erfüllt.

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören:
  •           Sicherstellung des Kindeswohls und Umsetzung des Schutzauftrags
  •           Allgemeine Förderung der Erziehung in der Familie
  •           Hilfen zur Erziehung, Eingliederungshilfe und Hilfen für junge Volljährige
  •           Mitwirkung in familiengerichtlichen Verfahren
  •           Netzwerkarbeit im Sozialraum
Erwartungen an die zukünftige Stelleninhaberin/ den zukünftigen Stellen-inhaber:
  •           Sicherheit in der Rechtsanwendung insbes. Sozialgesetzbuch VIII, X und BGB
  •           Integrierte Fach- und Ressourcenausrichtung
  •           Methoden- und Beratungskompetenz
  •           Verantwortungsbewusstsein
  •           Analyse- und Urteilsfähigkeit
  •           Reflexionsfähigkeit
  •           Kommunikationsfähigkeit
Stellenbewertung:

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe S15 des Anhangs zur Anlage C zum TVöD (Sozial- und Erziehungsdienst) bewertet. Eine entsprechende Eingruppierung ist nur möglich, wenn die tarifrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden.

Zulassungsvoraussetzungen:

Diplom in Sozialarbeit/ Sozialpädagogik bzw. Bachelor Soziale Arbeit (Ausnahmen hierzu werden nicht zugelassen).

Zudem muss der/die künftige Stelleninhaber/in (m/w/i) einen Führerschein der Führerscheinklasse B (früher Klasse 3) sowie die Bereitschaft besitzen, einen privaten Pkw gegen Wegstreckenentschädigung zu dienstlichen Zwecken einzusetzen.

Interessentinnen / Interessenten (m/w/i) werden gebeten, ihre Bewerbung mit kurzem Lebenslauf und einer ausführlichen Darlegung, dass die dargestellten Erwartungen erfüllt werden bis zum 28.09.2018 in einem verschlossenen mit dem Stichwort "Bewerbung – ASD " versehenen Umschlag an die

Stadt Willich, Der Bürgermeister, Geschäftsbereich Zentrale Dienstleistungen, Personalwirtschaft,z. Hd. Frau Pohl, Hauptstraße 6, 47877 Willich

zu richten.

Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW und für Schwerbehinderte und den Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen unter Beachtung der Bestimmungen des SGB IX.

Die Bereitschaft in der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr mitzuwirken, würde bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigen werden.

Es wird empfohlen in der Bewerbung auch auf außerberuflich erworbene Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten einzugehen, soweit diese für die Stelle von Bedeutung sind.

Wir weisen darauf hin, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlags. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

E-Mail-Bewerbungen können auf eigenes Risiko als PDF-Datei übersandt werden. Hinweis zum Datenschutz: Bewerbungsunterlagen, die per einfacher E-Mail als unverschlüsselte PDF-Datei übersandt werden, sind auf dem Postweg gegen unbefugte Kenntnisnahme oder Veränderung nicht geschützt.

Sofern Sie Ihre Bewerbung dennoch per E-Mail zusenden möchten, verwenden Sie hierfür bitte die Adresse: personal@stadt-willich.de und den Betreff „Bewerbung ASD". Nach Möglichkeit sollten alle Dokumente im PDF-Format vorliegen und die Gesamtgröße von 10 Megabyte nicht überschreiten.

Informationen über die Stadt Willich sind im Internet abrufbar (www.stadt-willich.de).

Ein Termin für das Auswahlverfahren steht noch nicht fest. Die Einladungen hierzu erfolgen kurzfristig.

Rückfragen zu dieser Stellenausschreibung können an die GBL, Frau Kamp, Tel. –02154/949 – 647 oder die Koordinatorin, Frau Haasler, Tel. – 834 gerichtet werden.

Kontakt - für Details bitte Namen auswählen

Frau Kamp Telefon: 0 21 54 / 949-647 E-Mail senden
Frau Haasler Telefon: 0 21 54 / 949-834 E-Mail senden