Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Nur mit Termin und Mundschutz

(Erstellt am 06.05.2020 )

Rathaus am Kaiserplatz

Lockerung: Willicher Stadtverwaltung bietet Terminvergabe für Besuch des Stadteilbüros

Erste Lockerung auch bei "der Stadt": Auch bei der Willicher Verwaltung wird der Weg der sukzessiven Wiedereröffnung behutsam beschritten – wobei die stetige Rücksichtnahme auf die Gesundheit und Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger und der Mitarbeitenden nicht vernachlässigt wird: In einem ersten Schritt werden nun die bisherigen Zugangsbeschränkungen fürs Stadtteilbüro am Willicher Kaiserplatz gelockert. Konkret können ab sofort Termine für die Zeit ab dem kommenden Freitag, 8. Mai, vereinbart werden.

Kontaktvermeidung: Eigenen Kuli mitbringen

Grundsätzlich ist also ein Besuch des Stadtteilbüros Willich zu nun erweiterten Öffnungszeiten wieder möglich - jedoch nicht spontan, sondern eben nur mit vereinbartem Termin. Das alte Willicher Rathaus am Kaiserplatz wird mit drei zur Verfügung stehenden Büros für Besuche ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache geöffnet. Vereinbaren kann man Termine unter den Telefonnummern 949180, 949655 und 949707, das Team kann dann Termine für die Zeitfenster Montag bis Freitag 8 bis 12.30 Uhr, Montag bis Donnerstag von 14 bis 17 Uhr und samstags von 9.30 bis 12.30 Uhr vergeben. Das Tragen eines geeigneten Mundschutzes ist – wie im Handel auch – für die Besucher absolut obligatorisch.

Die Ausländerstelle – ebenfalls am Kaiserplatz – startet mit obligatorischer, vorheriger Terminabsprache (949 407) zu folgenden Zeiten: Montags bis freitags von 8 bis 12.30 Uhr, mittwochs von 14 bis 17 Uhr.

Blicke in die neue Bücherei

Bei der Terminvereinbarung wird generell vorab in Blick auf eine koordinierte Abwicklung der späteren Besuche grob abgestimmt, welcher Zeitrahmen voraussichtlich erforderlich ist und welche Unterlagen benötigt werden und also mitgebracht werden müssen. Neben der Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird den Bürgerinnen und Bürgern empfohlen, möglichst in Blick auf die angestrebte Kontaktarmut einen eigenen Kugelschreiber mitzubringen und sich - für das Begleichen eventuell anfallender Gebühren - auf eine Zahlung per EC-Karte einzustellen.

Pförtnersystem

Der Zugang zum Stadtteilbüro wird übrigens über ein Pförtnersystem geregelt, was auch für die sukzessive, perspektivische Öffnung der weiteren Verwaltungsgebäude geplant ist: So soll eine Zugangssteuerung am Gebäudeeingang ermöglicht werden, um den entsprechenden Abstands- und Schutzverordnungen gerecht werden zu können.

Die Bibliothek im Brauhaus (BiB) an der Hochstraße erweitert ihre Öffnungszeiten übrigens ab kommenden Dienstag, 12. Mai, auf fünf Stunden pro Tag unter der Woche: Dann ist dienstags von 13 bis 18 Uhr, mittwochs 10 - 15 Uhr, donnerstags 13 - 18 Uhr, freitags von 10 - 15 Uhr und samstags außerdem von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

Es hilft Ihnen weiter

Herr Pluschke Telefon: 0 21 56 / 949-165 E-Mail senden
Frau Hufschmidt Telefon: 0 21 54 / 949-600 E-Mail senden
Herr Adams Telefon: 0 21 54 / 949-649 E-Mail senden
Frau Fassbender Telefon: 0 21 54 / 949-408 E-Mail senden