Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Park-Konzept Sache der Bürger

(Erstellt am 19.03.2019 )

Jeannette Neubauer

Jeannette Neubauer neues Gesicht der  Quartiersentwicklung Schiefbahn

Personelle Veränderung in Sachen Quartiersprojekt Schiefbahn: Ab sofort ist Jeannette Neubauer als Quartiersentwicklerin in Schiefbahn unterwegs. Sie ist mit einer Wochenarbeitszeit von 20 Stunden beim Caritasverband angestellt und arbeitet mit den Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen des vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung geförderten dreijährigen Quartiersprojekts an der Zukunft Schiefbahns.

Mit einander leben und altern in Willich“ heißt das Projekt der Stadt Willich in Kooperation mit dem Caritasverband, konkret ist Jeannette Neubauer Ansprechpartnerin für Bürgerinnen und Bürger, die die Lebensbedingungen in Schiefbahn verbessern und sich aktiv an der Lebensgestaltung und dem Prozess beteiligen wollen. Mit zu ihrem Aufgabengebiet gehört die Schaffung von Netzwerken, Strukturen und Angeboten, die das Älterwerden der Menschen im Stadtteil ohne den Verlust von Lebensqualität ermöglichen sollen.

„Zur Zeit ist eins der aktuellen Projekte der Quartiersentwicklung im Netzwerk Schiefbahn die  Umgestaltung des Kurt Schumacher Parks anhand der Wünsche und Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger“

, erläutert Neubauer: Nach der ersten Bürgerwerkstatt im November zur Neuentwicklung des Kurt-Schumacher-Parks wurden bis Ende des Jahres Wunschboxen an vier Standorten in Schiefbahn aufgestellt. Hier konnten die Bürgerinnen und Bürger, die nicht an den Workshops teilnehmen konnten, ihre Wünsche formulieren und einwerfen. „Und gemeinsam mit Fritz Friedrich und Alina Klein von der Stadtplanung haben wir jetzt die Ergebnisse der Bürgerbefragung ausgewertet“, so Neubauer weiter, die alle interessierten Menschen, die aktiv weiterarbeiten wollen, schon jetzt herzlich zum nächstem Treffen am Mittwoch, 15. Mai,l ab 18.30 Uhr ins alte Schiefbahner Rathaus an der Hochstraße einlädt.

Konkrete Resultate

Hier werden die ersten konkreten Resultate vorgestellt. „Außerdem werden wir bei diesem Termin Gruppen bilden, die an konkreten Plänen für die Umsetzung weiterarbeiten, damit das Projekt Formen annimmt: Das eigentliche Konzept für den Kurt Schumacher-Park wird von den Bürgerinnen und Bürgern selbst erstellt.“  Die neue Quartiersentwicklerin hofft auf eine rege Beteiligung:

„Nur so kann das Projekt bürgernah umgesetzt werden.“

Jeannette Neubauer ist angegliedert an das Freiwilligenzentrum und die Begegnungsstätte in Schiefbahn und sitzt dort in den Räumen des alten Rathauses in der ersten Etage. Termine erfolgen nach Absprache. Kontakt: Quartiersbüro Schiefbahn, Hochstraße 67, 47877 Willich, 0 21 54 -4 809 906 oder 0172 - 2 100 989, E-Mail j.neubauer@caritas-viersen.de.

Kontakt - für Details bitte Namen auswählen

Frau Blomen Telefon: 0 21 54 / 949-653 E-Mail senden