Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Schütt-Aus-und-Hol-Zurück-Verfahren

(Erstellt am 05.06.2020 )

Schloss im Abendlicht

Betriebsausschuss tagt am Mittwoch, 17. Juni, ab 18 Uhr im Ratssaal

Mit der Anwendung des "Schütt-Aus-und-Hol-Zurück-Verfahrens" zwischen dem Abwasserbetrieb der Stadt Willich und der Stadt Willich beschäftigt sich der Betriebsausschuss der Stadt Willich, der zu seiner nächsten Sitzung am Mittwoch, 17. Juni, ab 18 Uhr im Ratssaal zusammentritt.

Außerdem stehen die Jahresabschlüsse der Eigenbetriebe „Abwasserbetrieb der Stadt Willich", Gemeinschaftsbetriebe Willich (GBW) und „Objekt- und Wohnungsbau (OWB) für 2019 auf der Tagesordnung der Sitzung.

Bei dem sowohl in der freien Wirtschaft als auch bei vielen Städten und Gemeinden bereits praktizierten „Schütt-Aus-und-Hol-Zurück-Verfahren“ geht es darum, Gewinne aus städtischen Gesellschaften, Eigenbetrieben und eigenbetriebsähnlichen Einrichtungen vollständig an den städtischen Haushalt abzuführen - und ohne zeitliche Verzögerung im Wege der Kapitalerhöhung dort wieder einzulegen. Der ausgeschüttete Gewinn kann im städtischen Haushalt erfolgswirksam verbucht und danach als „Aktivtausch“ in der städtischen Bilanz abgebildet werden, die Liquidität verbleibt bei dem ausschüttenden städtischen Sondervermögen.

Es hilft Ihnen weiter

Herr Kerbusch Telefon: 0 21 56 / 949-177 E-Mail senden