Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Shakespeare, Floh - und Kalle Pohl

(Erstellt am 07.10.2019 )

Intendant Jan Bodinus

Programm der Schlossfestspiele 2020 im Schloss Neersen vorgestellt:

Unter das Motto "TRAUM UND WAHRHEIT“ hat Intendant Jan Bodinus den Spielplan der Saison 2020 der Schlossfestspiele Neersen (7. Juni bis zum 16. August) gestellt – und am Mittwochmorgen wurde die traumhafte Wahrheit des Spielplans für das kommende Jahr der Presse vorgestellt. Leider ohne den Intendanten, der erkrankt das Berliner Bett hüten muss und brieflich grüßen ließ – also sprangen Vereinsvorsitzende Sabine Mroch und Geschäftsführerin Svenja Küppers-Heinrich kurzfristig und fachkundig ein.

Zur Sache: Als Stücke der Saison wird es "DOKTOR DOLITTLE UND SEINE TIERE“ (nach dem Kinderbuch von Hugh Lofting in der Regie von Karrie Becker und  Sven Post) als Kinderstück zu sehen geben, bei beiden Abendstücken wird der Intendant selbst Regie führen: "FLOH IM OHR", eine rasante Komödie von Georges Feydeau wird zu sehen sein, und Shakespeare kehrt zu den Schlossfestspielen zurück: "EIN SOMMERNACHTSTRAUM" ist die zweite Abendpremiere.

Kalle Pohl

Die Premiere des Kinderstückes ist für den 7. Juni geplant, "DOKTOR DOLITTLE“ ist als Familienstück für kleine und große Kinder ab 4 Jahren angelegt, die Musik kommt wie zuletzt von Stefan Hiller. Den Dolittle gibt Kay Szacknys. Bodinus:

„Gerade in schwierigen Zeiten wie diesen ein wichtiges Thema: Wie gehen wir mit unseren Mitwesen um, wie verhalten wir uns Tieren gegenüber in einer Welt, in der durch Menschenhand täglich hunderte von Spezies aussterben?“

Feydeaus Komödie "Floh im Ohr"

Die Eröffnungspremiere des ersten Abendstückes auf der Hauptbühne ist auf den 20. Juni terminiert: In der Komödie von Georges Feydeau geht es um Colette Chandebise, die einen "Floh im Ohr“ hat - oder anders gesagt: einen üblen Verdacht. Nicht nur schenkt ihr Mann neuerdings ihren Reizen wenig Aufmerksamkeit, nun schickt auch noch ein eindeutig-zweideutiges "Hotel Zum Galanten Pussykätzchen" dessen Hosenträger per Post. Ihr Mann scheint sie zu betrügen! Um der Sache auf den Grund zu gehen, schmiedet sie mit Freundin Lucienne einen Plan…  Jan Bodinus:

„Ich freue mich wirklich sehr, dass es uns nach 2018 wieder gelungen ist, den großartigen Kalle Pohl für eine wie auf ihn zugeschnittene Doppelrolle zu gewinnen!“

 

Svenja Küppers-Heinrich und Sabine Mroch

Schließlich der Sommernachtstraum. Bodinus: Die große Komödie von William Shakespeare, die creme de la creme der Theaterliteratur und jetzt endlich wieder in Neersen zu sehen: Eine herrliche Sommerkomödie, das Meisterwerk William Shakespeares, nach zahlreichen Verfilmungen ab dem 25. Juli 2020 auf der Neersener Bühne.“

 

 

Pierre Sanoussi-Bliss und Matthias Freihof

Stichpunktartig das weitere Programm im Ratssaal und das Rahmenprogramm:

  • Miss Daisy und ihr Chauffeur“, Komödie von Alfred Uhry, Regie: Pierre Sanoussi-Bliss, mit Ute Lubosch, Pierre Sanoussi-Bliss, Matthias Freihof - die (Bild unten) 2016 als "Ziemlich beste Freunde" vor dem Schloss Erfolge feierten
  • Das Puppentheater "Con Cuore" spielt die Geschichte „TIGERWILD“ frei nach dem Kinderbuch „Herr Tiger wird wild“ von Peter Brown.  
  • Manon Straché (auf der Theaterbühne genauso zu Hause wie vor der Kamera – als Blumenhändlerin Claudia in der „Lindenstraße“ oder als Elfie Gerdes bei den „Girl Friends“ und im „Hotel Elfie“) kommt mit ihrer Lesung: „Leise jedoch kann ich nicht“. Straché erzählt hier in wunderbarer, humorvoller Art und Weise aus ihrem bewegten Leben.
  • Bereits zum zweiten mal bei den Schlossfestspielen sehen und hören wir „Poetry Slam“ mit den besten Slammerinnen uns Slammern der Region. Moderation: Markim Pause
  • Gartenlesung wird es 2020 heißen: „Einfach tierisch!“ Aus der Welt der Tiere – zwischen verzärteltem Kind-Ersatz und gequältem Opfer unserer Bedürfnisse
  • Nach ihrem Erfolg 2018 und 2019 wird Chris Pichler ihren neuen Abend: „Sissi - Kaiserin der Herzen“ präsentieren.
Szene mit Sanoussi-Bliss und Freihof
  • Erstmals dabei: Die aus Neersen stammende Daniela Michel mit „En Suite – Allein mit Audrey Hepburn“, ein Stück von Sigrid Behrens, Regie Birgit Voigt.
  • Wieder dabei: Kerstin Brix und ihr Mitsing-Abend: „Café Vokal“

Theatermonolog mit Willy Schlüter

  • Neu bei den Festspielen: Der Schauspieler Willy Schlüter mit seinem Projekt  "Das Boot ist voll", Theatermonolog von Antonio Umberto Riccò nach der szenischen Lesung: „Ein Morgen vor Lampedusa“. Das Stück erzählt die Geschichte von Vito Fiorino, der am 3. Oktober 2013 mit einer Gruppe Freunde unfreiwillig zum Retter von 47 gekenterten Flüchtlingen vor Lampedusa wurde.
  • Die Zusammenarbeit mit der Deutschen Oper am Rhein wird die Festspiele erneut abschließen – das Motto wird noch bekannt gegeben.
  • Die "Jungen Schlossfestspiele Neersen" (mit Schauspieler und Schauspiellehrer Sven Post) sind genauso wieder am Start wie für die kleineren Kinder von 6-10 Jahren der „KIDZ CLUB“.
  • Außerdem wird es einen Stückeaustausch mit den Burgfestspielen in Mayen geben: Die Mayener werden in Neersen „KUNST“ von Yasmina Reza geben, (Regie: Mirko Böttcher), das Neersener Ensemble wird in Mayen den „Sommernachstraum“ aufführen.

Der Vorverkauf startet am 2. Dezember.