Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Kreisweit zehntes Todesopfer

(Erstellt am 05.04.2020 )

Infografik Mit Abstand Sonne genießen

Update Corona (Stand 5.4., 18 h.): Viertes Todesopfer in Niederkrüchten

Vierter Mensch stirbt im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie im Heim in Niederkrüchten: Zahl der Toten im Kreis Viersen erhöht sich auf zehn.

Im Pflegeheim in Niederkrüchten gab es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit der Corona-Krankheit, wie das Kreisgesundheitsamt mitteilt. Eine 91-jährige Bewohnerin, die positiv getestet wurde, ist gestorben. Sie ist die vierte Tote in dem Heim in Niederkrüchten, in dem sich 36 Bewohner und acht Beschäftigte angesteckt haben. Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Viersen erhöht sich damit auf zehn.

Zu den stark vom Corona-Virus betroffenen Einrichtungen gehört auch ein Pflegeheim in Schiefbahn, in dem 25 Bewohner und vier Beschäftigte infiziert sind. Zwei Bewohner sind gestorben.
Auch in einem Heim in Viersen gibt es mehrere Infizierte. Hier sind sieben Bewohner infiziert sowie eine beschäftigte Person. Eine Bewohnerin ist am Corona-Virus gestorben.

 

Die Zahl der kreisweit aktuell Infizierten steigt nach Info des Kreisgesundheitsamtes auf 306.
Seit Beginn der Pandemie wurde das Corona-Virus bei 403 Menschen im Kreis Viersen nachgewiesen

Die aktuellen Fallzahlen:
Gesamtzahl infizierter Personen inkl. genesene Personen kreisweit : 403
davon aktuell infiziert: 306
davon genesen: 88
Verstorbene: 10
davon in stationärer Behandlung: 19
Kontaktpersonen in häuslicher Isolierung: 321

Stadtgebeit Willich:

91 Infizierte insgesamt
22 genesen
Drei Personen sind gstorben.

Es hilft Ihnen weiter

Herr Pluschke Telefon: 0 21 56 / 949-165 E-Mail senden