Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Sozialarbeiter/in für Erziehungsberatungsstelle (m/w/d)

(Erstellt am 17.12.2021 )

Bei der Stadt Willich (ca. 52.000 Einwohner/innen), einer aufstrebenden, mittleren, kreisangehörigen Stadt im Kreis Viersen, mit attraktivem Bildungs- und Freizeitangebot, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Geschäftsbereich Jugend eine Stelle als

Sozialarbeiterin / Sozialarbeiter (m, w, d)

in der Erziehungsberatungsstelle

unbefristet in Vollzeit zu besetzen.

Zu den Aufgaben gehören im Wesentlichen:

  • Beratung im Kontext der Erziehungs- und Familienberatung nach SGB VIII
  • Trennungs- und Scheidungsberatung
  • Präventive, sozialraumorientierte und niedrigschwellige Beratung vor Ort in Familienzentren und pädagogischen Einrichtungen
  • Beratungs- und Präventionsprojekte, insbesondere für männliche Jugendliche und Väter
  • Vernetzung- und Gremienarbeit

Erwartet werden insbesondere:

  • Erfahrung und Kompetenzen in der beratenden und therapeutischen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien
  • Fähigkeit zum Perspektivwechsel, zur Wertschätzung und ein ausgeprägtes Einfühlungsvermögen
  • Erfahrung mit der systemischen Arbeitsweise mit Einzelpersonen und in der Gruppe
  • Ressourcen und lösungsorientiertes Beratungsverständnis
  • Reflexionsfähigkeit
  • Konfliktbearbeitung und damit verbundene eigene Konfliktfähigkeit
  • Bereitschaft Arbeitszeiten flexibel dem beratungsbedarf anzupassen
  • Kompetenz und Interesse an einer kooperativen Teamarbeit
  • Sicherheit in Wort und Schrift

Stellenbewertung:

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD VKA) bewertet. Eine entsprechende Eingruppierung ist nur möglich, wenn im Tarifbereich die tarifrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden.

Zulassungsvoraussetzung

ist ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit (Diplom oder Bachelor) und die abgeschlossene systemische familientherapeutische Weiterbildung zertifiziert nach den Qualitätskriterien der Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) oder zukünftige Absolventinnen/Absolventen einer systemischen familientherapeutischen Weiterbildung, die sich im letzten Jahr der Weiterbildung (DGSF) befinden oder eine abgeschlossene Mediationsausbildung zertifiziert nach den Qualitätskriterien des Bundesverband Mediation (BM).

Interessentinnen/Interessenten richten die aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, etc.) und einer ausführlichen Darlegung, dass die vorgenannten Erwartungen erfüllt werden, in einem verschlossenen und mit dem Stichwort "Bewerbung Erziehungsberatung“ versehenen Umschlag bitte bis zum 05.02.2022 an

Stadt Willich

Der Bürgermeister

Geschäftsbereich Zentrale Dienste

z. Hd. Frau Schlesiger

47875 Willich

Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleich-stellungsgesetzes NRW und für Schwerbehinderte und den Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen unter Beachtung der Bestimmungen des SGB IX.

Es wird empfohlen, in der Bewerbung auch auf außerberuflich erworbene Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten einzugehen, soweit diese für die Stelle von Bedeutung sind.

Die Bereitschaft in der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr mitzuwirken, würde bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Der Termin für die Vorstellungsgespräche steht noch nicht fest. Einladungen erfolgen kurzfristig.

Telefonische Rückfragen zu dieser Stellenausschreibung können Sie an die Leitung der Erziehungsberatungsstelle Frau Philipzen, Tel. 02156/949-403, richten.

Informationen über die Stadt Willich sind im Internet abrufbar (http://www.stadt-willich.de).

Wir weisen darauf hin, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

E-Mail-Bewerbungen können auf eigenes Risiko als PDF-Datei übersandt werden. Hinweis zum Datenschutz: Bewerbungsunterlagen, die per einfacher E-Mail als unverschlüsselte PDF-Datei übersandt werden, sind auf dem Postweg gegen unbefugte Kenntnisnahme oder Veränderung nicht geschützt.

Sofern Sie Ihre Bewerbung dennoch per E-Mail zusenden möchten, verwenden Sie hierfür bitte die Adresse: personal@stadt-willich.de und den Betreff "Bewerbung Erziehungsberatung“. Nach Möglichkeit sollten alle Dokumente im PDF-Format vorliegen und die Gesamtgröße von 10 Megabyte nicht überschreiten.

Es hilft Ihnen weiter

Frau Philipzen Telefon: 0 21 54 / 949-403 E-Mail senden