Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Stipendienanträge ab sofort möglich

(Erstellt am 02.12.2019 )

Student droht Geld

Dr.-Gottfried- und Sophie-Kricker-Studienstiftung stellt wieder Gelder bereit

 Auch in diesem Jahr werden wieder Stipendien vergeben: Die  Stipendienausschreibung 2020 der Dr.-Gottfried- und Sophie-Kricker-Studienstiftung ist raus, Stipendienanträge für das Jahr 2020 können ab sofort eingereicht werden.

Der verstorbene Ehrenbürger der ehemaligen Gemeinde Anrat0h, Bibliotheksrat Dr. Gottfried Kricker und seine Ehefrau Sophie geb. Jaspers, haben durch letztwillige Verfügung bestimmt, ihr Vermögen zur Errichtung einer Studienstiftung zu verwenden.  2019 konnten 15 Jugendliche mit einem Stipendium von bis zu 300 € unterstützt werden.

Nach dem Willen der Stifter erhalten ein Stipendium im Stadtteil Anrath wohnende oder geborene Schüler/-innen für den Besuch von Gymnasien (ab Klasse 11), sofern eine Unterbringung außerhalb der elterlichen Wohnung erforderlich ist, Berufsfachschulen und Fachschulklassen, Abendgymnasien und Kollegs, sowie von Berufsaufbauschulen, Fachschul- und Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung voraussetzt, sowie im Stadtteil Anrath geborene Studierende der Universitäten und der diesen gleichartigen Hochschulen (Fachhochschulen). Unter in "Anrath" Geborene sind auch solche zu verstehen, deren Geburt zwar nicht in Anrath erfolgte, deren Eltern aber zu diesem Zeitpunkt nach den Unterlagen des Standes- oder Meldeamtes im Stadtteil Anrath wohnten.

Informationen und Anträge auf eine Förderung aus Studienstiftung für das Schuljahr 2019/2020, für das Wintersemester 2019/2020 und das Sommersemester 2020 sind ab sofort bei Annemarie Poos-Zurheide im Verwaltungsgebäude Schloss Neersen (Vorwerk, Zimmer 12, Telefon 02156-949 170) oder im Internet unter  https://www.stadt-willich.de/de/kulturundbildung/stipendium-ueber-die-kricker-studienstiftung/  zu bekommen, Anträge bis zum 31. Januar 2020 einzureichen.

Kontakt - für Details bitte Namen auswählen

Frau Poos-Zurheide Telefon: 0 21 56 / 949-170 E-Mail senden