Stadt Willich

  • facebook
  • Twitter
  • Google-Plus
  • Youtube

Rathaus & Service

Inhalt

TopTechnik, Eiche und – Freibier

(Erstellt am 11.06.2018 )

Die beiden Säle hintereinander

Krücken reloaded: Samstag große Neueröffnung der Gaststätte an der Peterstraße

Ein Stück Ortsgeschichte erlebt am kommenden Samstag eine Art Wiedergeburt: Die Gaststätte Krücken wird an der Peterstraße in Willich dann um 16 Uhr komplett „geliftet“ der Öffentlichkeit vorgestellt – die Willicher Grundstücksgesellschaft als Eigentümer und die Crew des Pächters Horst Neven laden alle Bürger zu Freibier und Würstchen vom Grill ein (und wer mag, darf einen Obolus in ein Spendenschwein werfen, dessen Inhalt der Willicher „Tafel“ zugute kommt).

Der gemütlicher Speiselokalbereich

Nach umfangreicher Sanierung bietet die Gaststätte Krücken an der Peterstraße jetzt neue Möglichkeiten zur Nutzung für Vereine, Privatpersonen oder Firmen. Die Grundstücksgesellschaft der Stadt Willich (GSG) hatte Gebäude und Grundstück 2017 gekauft, weil die bisherigen Eigentümer eine Sanierung der Gaststätte samt Saal nicht auf die Beine stellen konnten. Es folgte die grundlegende Umgestaltung des Saales und des Außengeländes, denn

Wir wollten sicher stellen, dass wir auch in Alt-Willich einen Veranstaltungssaal für eine multifunktionale Nutzung dauerhaft anbieten können

so Willy Kerbusch, Geschäftsführer der GSG.

Technik jetzt "state of the art"

Der Veranstaltungssaal hat einen schmucken Holzboden aus Eichendielen erhalten, die Bühne wurde in der Tiefe um 1,5 Meter vergrößert. Neuer Wandanstrich, die Technik ist jetzt up to date: Die GSG hat, so Kerbusch,  eine komplett neue technische Ausstattung mit Beleuchtung, Leinwand und anderen Elementen für Konferenzen oder Feiern angeschafft. „Adäquate Beleuchtung und Beschallung sind gesichert“, so Kerbusch.

Der kleine Krücken-Saal nach vorn zur Straße

Nach wie vor ist der Saal aufzuteilen und passend für verschiedene Veranstaltungsgrößen von 30 bis zu 220 Personen „zuzuschneiden“. Außerdem wurde der Sanitärbereich komplett aufwändig erneuert und ein Behinderten-WC angebaut. Das alles ging übrigens nicht auf Kosten des typischen Wohlfühl-Ambientes des niederrheinischen Gebäudes mit massiven Fachwerk-Balken in den Wänden und der beeindruckenden Decken-Konstruktion mit passendem Leuchter.

Auch der bislang eher unansehnliche Außenbereich hinter der Gaststätte hat ein neues Gesicht bekommen: Die Fläche wurde komplett abgeräumt, neu asphaltiert und dann in Gäste- und Parkplatzbereich unterteilt.

Theke - bleibt Theke

Unverändert geblieben ist der traditionelle Gastraum mit Theke – der seit Jahrzehnten Treffpunkt für viele Willicher „auf ein Bierchen“ ist. Apropos: Wichtig ist dem GSG-Geschäftsführer, dass die Willicher Vereine für eine Veranstaltung keine Miete an den Pächter Horst Neven zahlen müssen. Der Deal: Die Nutzung der gastronomischen Dienstleistungen des Pächters ist obligatorisch, damit für beide Seiten ein Nutzen gesichert ist. Beim Pächter kann der Saal dann auch für Firmen-Konferenzen, private Feiern,

Der Thekenbereich bei Krücken

Übrigens: Traditionell wird der Allgemeine Schützenverein Willich den Saal für die Königsempfänge 2018 nutzen: Auf dem Schießstand „bei Krücken“ schossen schon um 1900 verschiedene Schützenzüge des ASV ihren König aus…

Jetzt wird aber erst mal anständig eröffnet: Unter anderem natürlich mit festlicher Chormusik vom Vereinigten Männerchor Willich  – und im geselligen Teil sorgt dann eine andere Willicher Institution am Mischpult für musikalische Stimmung: Jochen „Big Jake“ Contzen legt auf.

Hochzeiten, Konzerte, Aufführungen und vieles mehr gebucht werden: Ansprechpartner für Interessenten und Termin-Koordinator ist weiterhin der Pächter (0 21 54 -887 434).

Kontakt - für Details bitte Namen auswählen

Herr Kerbusch Telefon: 0 21 56 / 949-177 E-Mail senden