Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Uraufführung mit Morgenstern

(Erstellt am 23.11.2022 )

Ralph Morgenstern, Schauspieler

Schlossfestspiele Neersen: Spielplan der Saison 2023 steht/Vorverkauf ab 1.12.   

„Ver-rückte Welt" – unter dieses Motto hat Intendant Jan Bodinus die kommende 2023er Spielzeit der Schlossfestspiele Neersen vom 21. Mai bis zum 6. August gestellt. „Was leben wir in einer verrückten Welt - spannende Zeiten, große Veränderungen kommen auf uns zu und wir dürfen neben aller Bedenken auch mit großer Zuversicht in die Zukunft blicken. Das tun wir in unserem geliebten Festspieltheater auch, dies zeigt sich in unserem bunten, interessanten und vielfältigen Spielplan“, so Bodinus, der gleichzeitig verriet, dass er auch wieder Prominenz vors Schloss holt: In der Uraufführung „Plötzlich Shakespeare“, einer rasanten Zeitreisen-Komödie, wird

„Ralph Morgenstern als prominenter und äußerst sympathischen Darsteller zu erleben sein, und Kalle Pohl ist wieder zu bestaunen in ,Der Geizige‘ von Molière - ein Klassiker der Theaterliteratur.“

 

Kalle Pohl

„Die Biene Maja“ wird Jung und Alt mit auf eine Abenteuerreise durch ihre wunderbare Welt nehmen, die Gastspiele im Schloss bieten wieder eine Mischung aus bekannten und neuen Aufführungen, so Bodinus.

Hauptprogramm in der Übersicht

  • Kinderstück "Die Biene Maja“ nach dem Kinderbuch von Waldemar Bonsels in der Regie: Jan Schuba, Familienstück für kleine und große Kinder ab 3 Jahren, Musik von Stefan Hiller (Premiere 21. Mai). Das wunderbare Stück über Freundschaft, die Natur und ihre vielen Bewohner lässt Kinder ab drei Jahren mit unserer Lieblingsbiene, mit der Biene Maja, so manches Abenteuer erleben.
  • Abendstücke: "Der Geizige", Komödie von Molière mit Kalle Pohl, Regie: Jan Bodinus (Premiere 27. Mai). Eines der meistgespielten Stücke der Theatergeschichte wird in prominenter Besetzung in Neersen gespielt: Eine rasante Komödie mit nachdenklichen Passagen über unser eigenes Familienleben und unser Verhältnis zu Besitz und Geld nimmt ihren Lauf, gespickt mit originellen Figuren und urkomischen Szenen, Molière schuf Ende des 17. Jahrhunderts diese zeitlose Gesellschaftskomödie, die vielfach verfilmt in der Verfilmung von und mit Louis de Funès seinen Höhepunkt fand. Bodinus: „Eine Paraderolle für Kalle Pohl und Grundlage eines wunderbaren Theaterabends im Schloss Neersen!“
  • "Plötzlich Shakespeare", Komödie nach dem Roman von David Safier, mit Ralph Morgenstern, Uraufführung in der Regie von Florian Battermann (8.Juli). Jan Bodinus: „Wir dürfen diese rasante Zeitreisen-Komödie nicht nur als erstes Theater bundesweit aufführen, uns ist es auch gelungen, mit Ralph Morgenstern einen prominenten, äußerst sympathischen Darsteller zu gewinnen, der sich auf sein erstes Engagement in Neersen freut. Urkomische Szenen mischen sich mit nachdenklichen Momenten und am nde des Abends verstehen wir, was die wahre Liebe ist!“

Gastspiele im Schloss und Rahmenprogramm

Jan Bodinus, Intendant der Festspiele Neersen
  • „Alleine in der Sauna“ – ein kabarettistisch-komödiantischer Monolog von Frank Pinkus mit Jan Schuba (5. Juni): Ein zwerchfellerschütternder Monolog mit zahlreichen Seitenhieben gegen alles, was das Zusammenleben zwischen Frau und Mann häufig so verkompliziert.
  • Mein ferner lieber Mensch“, eine Lesung über den Briefwechsel von Olga Knipper und Anton Tschechow mit Reinhild Köhncke, Christian Miedreich (Schauspiel) und Maren Donner (Klavier) in der Regie von Christine Csar (12. Juni)
  • „Sissi – Kaiserin der Herzen“ von und mit Chris Pichler (1. August): Nach ihrem großen Erfolg 2021 wird Chris Pichler noch einmal ihren Abend präsentieren. Wer war Sissi? - Jene Frau, auf deren Spuren sich heute Millionen von Menschen jährlich begeben…
  • „Udo Jürgens – unvergessen!“ Konzert mit Alex Parker (20. Juni): Für sein neues Konzertprogramm holt Alex Parker neben den größten Hits eine bunte Mischung musikalischer Perlen auf die Bühne zurück und präsentiert die Songs so, wie sie einst komponiert wurden - in ihrer Urform. Parker plaudert außerdem über seine Begegnungen mit dem Österreicher. So erfährt der Konzertbesucher die eine oder andere Anekdote aus dem Leben des unvergessenen Entertainers.
  • Oper- und Operettengala mit Mitgliedern der Deutschen Oper am Rhein (5. und 6. August)
  • Gartenlesung „Wo die Liebe hinfällt“ Mit dem Ensemble der Schlossfestspiele unter der Regie von Christine Csar (29. Juli):  

Theater für Kinder und junge Menschen

Leporello SFN 2023

"Kidz Club“ mit Reinhild Köhncke; für die kleineren Kinder von 6-10 Jahren wird der „Club“ weitergeführt, in dem die erfahrene Schauspielerin und Theaterpädagogin Reinhild Köhncke ihre Arbeit mit Schülern aus den unteren Schulklassen, welche sie seit Jahren erfolgreich in NRW gestaltet, auch zu den Schlossfestspielen Neersen bringt. Das Thema „Die Biene Maja“ wird in den teilnehmenden Klassen spielerisch und mit viel Spaß schauspielerisch und improvisatorisch erarbeitet und an einem Spieltag der Festspiele am „Kidz-Club-Tag“ vor Mitschülern, den anderen Klassen, Lehrern, Eltern und Zuschauern vorgeführt.

„Poetry Slam“, ein moderner, schneller Dichterwettstreit, moderiert von Markim Pause: Bereits zum dritten Mal bei den Schlossfestspielen „Poetry Slam“ mit den besten Slammerinnen und Slammern der Region (30. Mai).

Der Vorverkauf beginnt am 1. Dezember.

Auskunft und Kartenbestellung unter 0 21 56 – 949 132, Kulturteam Vorwerk Schloss Neersen  

Weitere Infos zu Aufführungsterminen und Preisen auf der Website der Festspiele (www.festspiele-neersen.de ), und im kompakten Flyer, der an vielen Stellen in der Stadt ausliegt und auch per download (unten) gezogen werden kann.   

Es hilft Ihnen weiter

Frau Blomen Telefon: 0 21 54 / 949-114 E-Mail senden
Frau Beier Telefon: 0 21 56/949-627 E-Mail senden