Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Willich: 21 akut infiziert (archivierte Seite)

(Erstellt am 21.04.2020 )

Corona-Warnhinweise vor Schloss Neersen

Update Corona (Stand 21. April, 16.30 Uhr): Weiterer Todesfall in Schiefbahner Heim

Seit Pandemie-Ausbruch sind nun 25 Tote im Kreis zu beklagen: Eine mit dem Corona-Virus infizierte 85-jährige Frau ist in einem Seniorenheim in Willich gestorben.

Auf Willicher Stadtgebiet sind laut Statistik aktuell noch 21 Menschen infiziert: von 105 insgesamt bestätigten Fällen sind sieben Personen gestorben und 74 genesen.

Bei 22 weiteren Menschen wurde das Virus seit der letzten Meldung nachgewiesen. Der Großteil der neu bekannten Fälle geht auf erneute Tests einer betroffenen Flüchtlingsunterkunft in Kempen zurück. Dort waren bislang sieben Bewohner positiv getestet worden. Aktuell sind es 24 Menschen. Sie sind in der Einrichtung isoliert. Weitere Testergebnisse stehen noch aus.

Aktuellen Fallzahlen kreisweit

(Stand 21. April, 16.30 Uhr)
=> Bekannte Fälle im Kreis Viersen seit Beginn der Corona-Pandemie: 566 Personen
=> davon aktuell infiziert: 224 Personen
=> genesen: 317
=> Verstorbene: 25
=> in stationärer Behandlung: 22

Verteilung der bekannten Fälle aus dem Kreis Viersen auf Städte und Gemeinden:

Kommune / bestätigte Fälle / Genesene / verstorben

Brüggen / 17 / 8 / 0
Grefrath / 23 / 19 / 0
Kempen / 106 / 37 / 0
Nettetal / 40 / 33 / 2
Niederkrüchten / 87 /58 / 10
Schwalmtal / 19 / 12 / 1
Tönisvorst 72 / 32 / 1
Viersen 96 / 44 / 4
Willich 105 / 74 / 7