Stadt Willich

  • facebook
  • Twitter
  • Google-Plus
  • Youtube

Bauen & Umwelt

Inhalt

Eva Lorenz Umweltstation

Logo: Eva Lorenz Umweltstation 

Sowohl das Stammprogramm (86 Angebote für KITAS und Grundschulen) als auch das Ferienangebot konnte deutlich erweitert werden. 256 Kinder nahmen am Oster-, Sommer- und Herbstferienprogramm teil (zum Vergleich: 69 Kinder in 2016).Die seit 2017 bestehende Kooperation mit den Willicher Familienzentren wurde fortgeführt. Alle angebotenen Programme waren sofort ausgebucht.

Seit 2017 gibt es das Projekt „Forscherrucksäcke", das von Schulen, OGS und KITAS gut angenommen wurde. Die Betreuerin der Eva Lorenz Umweltstation, Monika Wagner, konnte so 165 Kindern die Themen Bäume, Insekten, Spinnen, Schmetterlinge und Wildblumen näher bringen.

Wichtiger Bestandteil der erfolgreichen Arbeit in der Eva Lorenz Umweltstation ist die hervorragende Zusammenarbeit mit dem NABU Willich. So wurden u.a. Seminare für Erwachsene zum Thema Wildbienen angeboten. Wegen der großen Nachfrage gab es noch Zusatztermine.Ebenso wird in der Umweltstation eine Ausstellung zum Thema „Wilder Müll" von Elita Grafke präsentiert.

Als Botschafterin für „Fairen Handel" für KITAS und Grundschulen organisierte Monika Wagner ein Seminar für Erzieher- und Lehrer/innen durch. 20 Teilnehmerinnen informierten sich über Grundsätzliches, aber auch über die Möglichkeiten den fairen Handel in den Schul- und KITA-Alltag zu integrieren. Ebenso präsentierte sie das Thema auf dem Berufsinfotag im Herbst 2018.

Alle Programme zusammen haben eine Steigerung der Besucherzahlen von 1.880 in 2017 um 17 % auf 2.200 in 2018 ergeben.

Bild von Monika Wagner Bild von Pia

von links: Monika Wagner und Pia Kambergs 

Diplom Sozialpädagogin Monika Wagner, 56 Jahre alt. Studium an der FH Niederrhein, Berufserfahrung in den Bereichen:

  • Jugendfreizeiteinrichtungen, Integrationsarbeit (Kinder mit Migrationshintergrund)
  • Schulsozialarbeit, Betreuung/ Förderung lernbehinderter Kinder und Jugendliche
  • Familienbildungsstätten, musikalische Frühförderung

Fortbildungen zu unterschiedlichen Natur-und Umweltthemen sowie Naturerlebnis für Kinder bspw. beim NABU, der NAJU und der NUA. Seit der Gründung der ELU im Jahr 2002 dabei, Erstellung des pädagogischen Konzepts.

„ Ich mag die Arbeit mit Kindern sehr, insbesondere draußen in der Natur, wo es ständig Neues und Spannendes zu entdecken gibt. Kinder an die verschiedenen Themen heranzuführen und ihre Begeisterung zu wecken, macht große Freude."

Lebensräume erfahren

Wissen Sie, was ein Springschwanz ist? Oder wie lange eine Eintagsfliege wirklich lebt? Was macht der Regenwurm bei Regen und warum? Das sind Fragen, die sogar Kinder beantworten können. Zumindest die Kinder, die in der Eva Lorenz Umweltstation in Neersen an einem unserer Kurse teilgenommen haben.

Aber damit kein falscher Eindruck entsteht: In unseren Unterrichtsprogrammen geht es natürlich nicht darum, Zahlen und Daten auswendig zu lernen. Die Kinder müssen nicht auf ihren Schulbänken sitzen und still dem Unterricht folgen. Vielmehr ist Eigeninitiative gefragt. Hier sollen die Kinder spielerisch und mit allen Sinnen die Lebensräume Wald und Park, Boden, Wasser und Wiese kennen lernen.

Unser abwechslungsreiches Angebot und die Kindergeburtstage lassen garantiert keine Langeweile aufkommen.

Kontakt - für Details bitte Namen auswählen

Herr Hübner Telefon: 0 21 56 / 949-267 E-Mail senden

Downloads