Stadt Willich

  • facebook
  • Twitter
  • Google-Plus
  • Youtube

Bauen & Umwelt

Inhalt

Kampagne Fairtrade Town in Willich

Fairtrad Towns Logo

 

Logo

 

Nun ist es geschafft:

Sowohl die Stadt Willich als auch die Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule haben die Kriterien für die Auszeichnung als Fairtrade Town und -School erfüllt. Die Kriterien für die Stadt waren,

1. ein entsprechender Ratsbeschluss, dass die Stadt Willich sich zertifizieren lassen soll und dass bei Rats- und Ausschussitzungen nur noch fair gehandelte Getränke Kaffee, Tee, Kakao, Säfte ausgeschenkt werden

2.dass sich eine lokale Steuerungsgruppe bildet

3. dass in mind. 11 Einzelhandelsgeschäften, Floristen, Cafe's und Restaurants mind. 2 Produkte aus fairem Handel angeboten werden

4. dass in öffemtlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen Eine Welt Läden Produkte aus fairem Handel verwendet werden.

Über die Steuerungsgruppe ist der Kontakt zur Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule entstanden, die sich sehr engagiert diesem Thema widmet. Da die Schulleitung und das gesamte Kollegium hinter diesem Engagement stehen, hat sich die Schule ebenfalls für die Auszeichnung beworben.

Die gemeinsame Auszeichnungsfeier findet statt am Donnertsag den 7.12.2017, 18 Uhr, in der Leonardo-da-Vinci Gesamtschule in Schiefbahn. Fairtrade Deutschland TransFair e.V. wird die Auszeichnungen vornehmen.

Die Auszeichnungen von Stadt und Schulen ist nur der Beginn des Bestrebens, dass Thema faire Produkte in allen Bereichen des öffentlichen Lebens einfließen zu lassen wie z.b. bei Ausschreibungsverfahren die Kriterien für fairen Handel zu berücksichtigen.

 

Was sind Fairtrade-Towns?

Fairtrade-Towns fördern gezielt den fairen Handel auf kommunaler Ebene und sind das Ergebnis einer erfolgreichen Vernetzung von Personen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die sich für den Fairen Handel in ihrer Heimat stark machen. Und das nicht ohne Grund, denn das Thema fairer Handel liegt im Trend: In Deutschland wächst zunehmend das Bewusstsein für gerechte Produktionsbedingungen sowie soziale und umweltschonende Herstellungs- und Handelsstrukturen.

Auf kommunaler Ebene spielt der faire Handel in allen gesellschaftlichen Bereichen eine wichtige Rolle, zunehmend auch bei der öffentlichen Beschaffung.

Für den Titel Fairtrade-Town muss eine Kommune nachweislich 5 Kriterien erfüllen, die das Engagement für den fairen Handel in allen Ebenen einer Kommune widerspiegeln.

1. Die Kommune verabschiedet einen Ratsbeschluss zur Unterstützung des fairen Handels. Bei allen öffentlichen Sitzungen sowie im Büro des Ober-/Bürgermeisters wird fair gehandelter Kaffee und ein weiteres Produkt ausgeschenkt.

Ratsbeschluss vom 12.3.2015

Ratsbeschluss

2. Eine lokale Steuerungsgruppe wird gebildet, die auf dem Weg zur Fairtrade-Town die Aktivitäten vor Ort koordiniert. Diese Gruppe besteht aus mindestens 3 Personen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft.

1. Sitzung am 12.9.2016, 2. Sitzung am 14.11.2016

Steuerungsgruppe Stadt Willich

3. In den lokalen Einzelhandelsgeschäften und bei Floristen sowie in Cafés und Restaurants werden mindestens 2 Produkte aus fairem Handel angeboten. (11 Geschäfte und 6 Gastronomiebetriebe erforderlich).

Einkaufen

Nach Abfrage haben sich folgende (13) Geschäfte und Gastronomiebetriebe (6) bereit erklärt, Produkte aus fairem Handel anzubieten:

Angebot Fairtrade-Produkte

BetriebOrtsteil
Aldi SüdWillich, Schiefbahn, Anrath
NormaWillich
NettoWillich, Schiefbahn, Anrath
LidlWillich
EdekaWillich, Schiefbahn
ReweWillich
Biomarkt VinhuesWillich
Pfarrverband St. KatharinaWillich
Gastronomiebetriebe
BetriebOrtsteil
Biomarkt StautenhofAnrath
Fischrestaurant LepsyWillich
Gästehaus RäckWillich
KaiserhofSchiefbahn
In Vino VeritasWillich
BerderhofSchiefbahn

4. Produkte aus fairem Handel werden in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen verwendet. Darüberhinaus werden Bildungsaktivitäten zum Thema fairer Handel umgesetzt, oft im Rahmen weiterer Kampagnen von TransFair zum Beispiel der Kampagne Fairtrade-Schools (in Willich 1 x erforderlich).

Schulen

Öffentliche Einrichtungen
EinrichtungProdukt
KfD St. Katharina WillichKaffee, Tee, Reis, Kakao, Kekse
Evangelische Emmaus-Kirchengemeinde WillichKaffee, Tee, Honig
Partnerschaft Willich-ZogoreeBei allen Festen fair gehandelten Kaffee und andere faire Produkte. Im eigenen Betrieb wird fair gehandelter Kaffee angeboten
Eine Welt Laden St. Hubertus SchiefbahnKaffee, Tee, Honig usw. auf Festen
Leonardo-da-Vinci-Gesamtschulemontags immer Frühstück mit fair gehandelten Produkten

Die örtlichen Medien berichten über alle Aktivitäten auf dem Weg zur Fairtrade-Town - Presseartikel, soziale Medien, Homepage der Stadt Willich

Medien 

 

Am 07.12.2017 wurde die Stadt Willich und die Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule als Fairtrade Town und Fairtrade School ausgezeichnet.

Auszeichnungsfeier Bild 1 2017

Von Links: Gisela Welbers (Fairtrade Botschafterin), Josef Heyes (Bürgermeister), Martina Stall (Technische Beigeordnete).

 

Auszeichnungsfeier Bild 2 2017

 

 

Ermittle Position...