Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Bodenrichtwert

Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens (EUR/m²) für eine Mehrzahl von Grundstücken, für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen (Bodenrichtwertzone).

Gutachterausschuss ermittelt einmal im Jahr neue Richtwerte

Die Bodenrichtwerte für die Stadt Willich werden jährlich vom Gutachterausschuss des Kreises Viersen auf der Grundlage der Kaufpreissammlung ermittelt. Jeder Vertrag, durch den ein Grundstück den Eigentümer wechselt, wird durch den beurkundenden Notar als Abschrift dem Gutachterausschuss des Kreises Viersen übersandt. Diese Unterlagen werden jahrgangsweise ausgewertet und auf Mustergrundstücke, sogenannte Bodenrichtwertgrundstücke, umgerechnet.

Seit dem 01.01.2011 ist die Bodenrichtwertkarte des Kreises Viersen nur noch unter www.boris.nrw.de einsehbar. (Navigation: Bodenrichtwerte. Anschließend kann die Adresse in das weiße Feld eingegeben werden; es öffnet sich eine Karte mit rot umrandeten Wertzonen, pro Wertzone ist in der Regel ein Wert eingetragen). Analoge Auszüge werden durch den Gutachterausschuss nicht mehr bereitgestellt. Das Einsehen ist unter www.boris.nrw.de ist kostenfrei. Die Erteilung von analogen Auszügen ist kostenpflichtig. Dazu müssen Sie sich unter www.boris.nrw.de registrieren.

Abweichungen vom Richtwertgrundstück

Weicht ein einzelnes Grundstück von dem Richtwertgrundstück hinsichtlich seiner Eigenschaften ab wie beispielsweise

  • Erschließungszustand
  • spezielle Lage
  • Art und Maß der baulichen Nutzung
  • landwirtschaftliche Nutzungsart
  • Bodenbeschaffenheit
  • Grundstückszuschnitt

kann dies Abweichungen seines Wertes vom Bodenrichtwert bewirken. Diese Abweichungen können im Einzelfall nur über die Ermittlung des Verkehrswertes, das heißt des Marktwertes des betreffenden Grundstückes, berücksichtigt werden. Nähere Informationen können Sie über den Gutachterausschuss des Kreises Viersen erhalten.