Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Grünpatenschaft

Mit dem Programm „Willicher Grünpaten" möchten wir das private Engagement von weiteren Bürgerinnen und Bürgern sowie Firmen wecken.

Willich soll bunter werden

Die Pflege der öffentlichen Grünflächen ist in städtischer Hand. Selten bleibt dabei Spielraum für eine abwechslungsreiche und individuelle Gestaltung. Sie sind als Bürgerin, Bürger oder Firma herzlich eingeladen, selbst als Pate tätig zu werden. Vielleicht für das Beet vor Ihrer Haustür? Vielleicht für eine Fläche, an der Sie täglich vorbeikommen? Vielleicht ist es ein anderes Eckchen, welches Ihnen besonders am Herzen liegt?

Eine Grünpatenschaft ist für Sie kostenlos und kann jederzeit beendet werden. Wir dokumentieren Ihr Engagement mit einer Urkunde. Eine Plakette ohne Namensnennung zeigt eine bestehende Patenschaft an.

In welchen Bereichen sind Patenschaften möglich?

Patenschaften können Sie für Bäume, Baumscheiben, für Pflanzbeete an Straßen, Pflanzkübel, oder im Bereich von Spielplätzen und Pflanzflächen in Parkanlagen übernehmen. Nachfolgend beschreiben wir, wie so eine Patenschaft aussieht.

Bäume

Die Pflege durch die Grünpaten beschränkt sich auf das Mähen von vorhandenem Rasen und die Entfernung von wildem Abfall. In den Sommermonaten ist ein Wässern der Bäume wünschenswert. Die Kontrolle und der Pflegeschnitt der Bäume verbleiben in vollem Umfang bei der Stadt Willich. Die städtischen Baumpfleger sorgen auch für die Nachstellung oder Entfernung der an Jungbäumen vorhandenen Baumgurte. Wenn Sie feststellen, dass die Baumsicherungen zu straff oder zu lose sitzen, so melden Sie das bitte.

Möchten Sie Pate für einen oder mehrere Bäume werden? Ihre Ansprechpartner sind Herr Kublank und Herr Otterbein.

Baumscheiben und Pflanzbeete an Straßen

Die vorhandene Bepflanzung in den Beeten oder unter den Bäumen ist im Regelfall zu erhalten. Bestehende Pflanzlücken können durch die Grünpaten bepflanzt werden.

Bei der Pflanzenauswahl sind nur einige Grundsätze zu beachten: Die Bepflanzung darf die Höhe von 80 cm nicht überschreiten. Außerdem dürfen in den Randbereichen zu vorbeilaufenden Wegen keine stachligen oder dornigen Pflanzen verwendet werden. Die Verwendung von chemischen Pflanzenschutzmitteln ist auf allen Flächen untersagt.

Beachten Sie bei der Artenauswahl außerdem, dass Baumscheiben andere Standortbedingungen als ein Garten oder eine freie Blumenrabatte bieten.

Bei Interesse an einer Patenschaft ist Herr Otterbein Ihr Ansprechpartner.

Pflanzkübel

Wenn die Kübel eine intakte Bepflanzung aufweisen, ist diese zu erhalten. In den Lücken können die Paten nach Ihren Vorlieben einzelne Pflanzen ergänzen. Die Pflanzhöhe darf 30 cm nicht überschreiten. In Einzelfällen ist auch der Besatz mit niedrigen Gehölzen möglich. Sprechen Sie uns dazu bitte an.

Besonders wichtig sind regelmäßige Wassergaben, auch im Winter.

Möchten Sie für Kübel Pate oder Patin werden? Dann setzen Sie sich bitte mit Herrn Otterbein in Verbindung.

Spielplätze

Alle Spielanlagen werden regelmäßig von geschulten Spielplatzkontrolleuren in Augenschein genommen. Die Pflege im Rahmen der Patenschaft ist auf das Entfernen von wildem Abfall begrenzt.

Wenn Ihnen darüber hinaus eine unmittelbare Beschädigung zum Beispiel durch Vandalismus auffällt, so melden Sie uns das bitte. Das Gleiche gilt für Verschmutzungen zum Beispiel durch Scherben. Dafür wurde das Spielplatztelefon mit der Rufnummer 0 21 56/949-115 eingerichtet (Ansprechpartner: Herr Fuchs).

Pflanzflächen in Parkanlagen

Für einzelne Beete in Grünanlagen wird ebenfalls eine Patenschaft sehr begrüßt. Bei Interesse an einer Patenschaft und um die Möglichkeiten einer Neu- oder Nachpflanzung zu klären, nehmen Sie bitte mit Herrn Kublank Kontakt auf.

Es hilft Ihnen weiter

Herr Otterbein Telefon: 0 21 56 / 949-327 E-Mail senden