Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Grundstücksteilung

Wenn Sie den Grenzverlauf Ihres Grundstückes ändern möchten, ist eine Genehmigung zu Grundstücksteilung erforderlich.

Beispielsweise ändert sich der Grenzverlauf Ihres Grundstückes, wenn Sie eine Teilfläche aus Ihrem Grundstück veräußern möchten.

Welche Unterlagen sind erforderlich?

Für die Beantragung der gewünschten Teilungsgenehmigung wenden Sie sich bitte an einen öffentlich-bestellten Vermessungsingenieur. Dieser wird den notwendigen amtlichen Lageplan erstellen und dann für Sie die Genehmigung beantragen. Das dafür zu verwendende Antragsformular finden Sie am Seitenende.

Wie lange dauert es?

Nach Eingang Ihres Antrages ist die Genehmigung innerhalb von drei Monaten zu erteilen oder zu versagen.

Was kostet es?

Für eine Teilungsgenehmigung ist nach der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung des Landes Nordrhein-Westfalen eine Gebühr je bebautes Grundstück zu erheben, die zwischen 50 Euro bis 250 Euro liegt. Die konkrete Höhe bemisst sich nach dem Umfang der baurechtlichen Prüfung.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für eine Teilungsgenehmigung ist § 8 der Bauordnung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Rechtsmittel

Sollte Ihnen die Teilung versagt werden, können Sie innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe des Versagungsbescheides beim Verwaltungsgericht Düsseldorf schriftlich oder zur Niederschrift Klage erheben.