Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Lärmbelästigung

Grundsätzlich sind in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr Betätigungen verboten, welche die Nachtruhe zu stören geeignet sind.

Dies gilt insbesondere für Musikinstrumente, Tonwiedergabegeräte und ähnliches. Das heißt Musik und andere Lärmpegel müssen während dieser Zeit auf Zimmerlautstärke reduziert werden. Bei Verstößen gegen die Nachtruhezeiten können Anzeigen erstattet werden.

Anonyme Anzeigen werden nicht verfolgt

Soweit Anzeigen, bezogen auf ruhestörenden Lärm, durch Privatpersonen erstattet werden ist es unerlässlich detailierte Angaben über Datum, Uhrzeit, Ort und Art der Lärmbelästigung zu machen. Vorhandene weitere Beschwerdeführer sind zu benennen und mit unterzeichnen zu lassen. Ansonsten ist die Einleitung eines ordnungsbehördlichen Ermittlungsverfahrens durch das Ordnungsamt nicht möglich.

Ausnahmen von der Nachtruhe

Von dem gesetzlich normierten Gebot der Nachtruhe können bei sogenanntem öffentlichen Interesse Ausnahmen erteilt werden.

 

Bei der Durchführung privater Feiern fehlt es in der Regel an diesem öffentlichen Interesse. Deshalb können Ausnahmegenehmigungen hierfür nicht erteilt werden.

Es hilft Ihnen weiter

Frau van Dornick Telefon: 0 21 54 / 949-666 E-Mail senden
Herr Legr Telefon: 0 21 54 / 949-670 E-Mail senden