Stadt Willich

  • facebook
  • Twitter
  • Google-Plus
  • Youtube

Rathaus & Service

Inhalt

Wahlen

Die Vorbereitung und Durchführung von allgemeinen Wahlen zählt zu den Hauptaufgaben des Wahlamtes.

Kommende Wahltermine

  • 14.05.2017 Landtagswahl
  • 24.09.2017 Bundestagswahl

Volksbegehren

Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: mehr Zeit für gute Bildung, G9 jetzt!

In der Zeit vom 02.02.2017 bis zum 07.06.2017 findet im Land Nordrhein-Westfalen das Volksbegehren „Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: mehr Zeit für gute Bildung, G9 jetzt!" statt. Hierzu legen alle Kommunen in NRW s.g. Eintragungslisten der unabhängigen Elterninitiative „G9-jetzt! In NRW" aus.

In der Stadt Willich werden die Eintragungslisten im Schloss Neersen, Hauptstr. 6, 47877 Willich, Zimmer 203/204 in der Zeit vom 02.02.2017 bis 07.06.2017 ausgelegt und während der folgenden Zeiten für die Eintragung bereitgehalten:

  • montags bis freitags: von 8:30 - 12:30 Uhr
  • mittwochs: von 14 - 18 Uhr

zusätzlich erfolgt die Auslegung der Listen an den im Folgenden aufgeführten Sonntagen:

  • Sonntag, 19. Februar 2017
  • Sonntag, 26. März 2017
  • Sonntag, 30. April 2017
  • Sonntag, 28. Mai 2017

jeweils von 9 bis 13 Uhr

Eintragungsberechtigt ist, wer am Tage der Eintragung zum Landtag wahlberechtigt ist. Zur Landtagswahl ist wahlberechtigt, wer

  • Deutscher im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetztes ist
  • Das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat und
  • Mindestens seit dem 16. Tag vor dem 07.06.17 seine Hauptwohnung hat.

Zur Eintragung wird zugelassen, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist, es sei denn, dass sie oder er das Stimmrecht verloren hat. Der/die Eintragungsberchtigte muss, um die Identität mit dem Wählerverzeichnis abgleichen zu können, einen Identitätsnachweis mitbringen und hat sich über seine/ihre Person auszuweisen. Deshalb ist der Personalausweis oder Reisepass mitzubringen und vorzuzeigen.

Eintragungsschein "G9 jetzt"

Antrag auf Ausstellung eines Eintragungsscheins für das Volksbegehren "G9 jetzt!".

Stimmberechtigte können auch auf einem Eintragungsschein ihre Unterstützung des Volksbegehrens erklären, sofern sie den Eintragungsschein der Gemeinde des Wohnorts so rechtzeitig übersenden, dass er dort spätestens am letzten Tag der eintragungsfrist innerhalb der Auslegungszeit für die Eintragungslisten eingeht.

(Die Erteilung eines Eintragungsscheines kann schriftlich oder mündlich beantragt werden. Die Schriftform gilt auch durch Telegramm, Fernschreiben, Telefax, E-Mail oder durch sonstige dokumentierbare Übermittlung in elektronischer Form als gewahrt. Eine fernmündliche Antragstellung ist unzulässig.)

Wahlarchiv

Seit vielen Jahren besteht die Möglichkeit die Ergebnisse der Auszählung am jeweiligen Wahlabend auch über das Internet zu verfolgen. Die Wahlergebnisse aus vergangenen Wahlen finden Sie im Wahlarchiv des KRZN.

Wahllokale

Gemeindekarte mit Wahlbezirkseinteilung

Die Wähler der Stadt Willich können ihre Stimme in den Wahllokalen des jeweiligen Ortsteils abgeben. Das Stadtgebiet ist in 24 Wahlbezirke aufgeteilt. Somit gibt es insgesamt 24 Wahllokale im Stadtgebiet. Das Wahllokal, in welchem Sie Ihre Stimme abgeben können, entnehmen Sie bitte Ihrer Wahlbenachrichtigung.

Wahllokalfinder

Kurz vor der Wahl finden Sie Ihr Wahllokal auch wieder über den Wahllokalfinder. Eine Karte, über die aktuelle Einteilung des Stadtgebietes in Wahlbezirke, steht Ihnen im unteren Teil der Seite zum Download bereit.

Weitere Informationen zum Thema Wahlen stellt das Innenministerium Nordrhein Westfalen auf seinem Internetportal bereit.

WahlhelferInnen gesucht

Gerade in Wahljahren suchen wir für Kommunal-, Europa-, Bundestagswahlen und Landtagswahlen immer ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer.

WahlhelferIn kann jede wahlberechtigte Person werden. Der Einsatz erfolgt am jeweiligen Wahlsonntag, und es gibt für die ehrenamtliche Tätigkeit ein sogenanntes Erfrischungsgeld.

Wer gerne helfen möchte: Bitte einfach beim Willicher Wahlteam melden.

Kontakt - für Details bitte Namen auswählen

Herr Werkes Telefon: 0 21 56 / 949-160 E-Mail senden
Frau Dymowski Telefon: 0 21 54 / 949-159 E-Mail senden

Weiterführende Informationen