Stadt Willich

Willich & ich

Inhalt

Tageseinrichtung Pappelallee

Kindergarten Pappelallee Die städtische Tageseinrichtung Pappelallee mit integrativem Schwerpunkt befindet sich am Ortsrand von Neersen und liegt nur wenige Gehminuten vom Schlosspark entfernt. Die Einrichtung wurde im März 2006 neu gebaut. Für die bauliche Planung und Ausführung wurde das pädagogische Konzept unserer Einrichtung - das „offene Konzept "- zugrunde gelegt.

Ein gutes Konzept steht für eine gute Entwicklung!

Unser Menschenbild

Den Weg den du vor dir hast
kennt keiner.

Nie ist ihn einer so gegangen,
wie du ihn gehen wirst.

Es ist dein Weg unauswechselbar.

Du kannst dir Rat holen
aber entscheiden musst du.

(Ulrich Schaffer)

Unser Ziel ist es, die Interessen und Wünsche der Kinder und Eltern aufzuspüren, um gute, zuverlässige und dauerhafte Beziehungen zu unseren wichtigsten Partnern herzustellen. Für diese Form von Zusammenarbeit sind gegenseitige Achtung, Anerkennung, Wertschätzung und partnerschaftliches Miteinander von Bedeutung.

Ein Kindergarten, in dem „Spiel-Räume" begeistern

„Komm, geh aus dir heraus, wage etwas, hier ist Spielraum, er gehört dir, fülle ihn aus!" (G. Huber)

Kinderhände mit Tonmasse

Die Kinder haben die Möglichkeit, dank der großen Vielfalt ein Angebot für ihre Bildung zu finden, das ihrem Entwicklungsstand und ihren Interessen entspricht. Indem sie selbst wählen können, was sie machen möchten, gewährleisten wir, dass mit positiven Gefühlen gelernt und so das Gelernte langfristig gespeichert wird und kreativ eingesetzt werden kann.

Den Kindern steht das gesamte Gebäude mit seinen Funktionsräumen sowie das Außengelände für ihr Spiel zur Verfügung. Die Kinder können durch die Funktionalisierung der Räume großflächig dem Spiel und den Tätigkeiten nachgehen, die ihren Bedürfnissen entsprechen. Denn jeder Raum bildet schwerpunktmäßig einen anderen Spiel- und Erfahrungsbereich: Bauen, Lernwerkstatt „Naturwissenschaften", Atelier und Werken, Lernwerkstatt „Buchstaben und Zahlen", Rollenspiel, Ruheraum, Wahrnehmung, Musik und Rhythmus, Bewegung, Wasserstation, Kindercafe mit Lernwerkstatt „Hauswirtschaft", Kinderbibliothek/Therapieraum, Halle

Offen zu arbeiten heißt für uns, den Kindern Freizügigkeit im ganzen Haus zu gewähren, bedeutet aber auch eine Notwendigkeit, dass unser Haus über klare Regeln und Strukturen verfügt, um den Kindern eine Orientierung zu bieten. Durch eine kontinuierliche gute Beobachtung und Begleitung der Kinder durch uns Erzieherinnen garantieren wir einen Beziehungsaufbau, der den Kindern ein Gefühl von Sicherheit und Zugehörigkeit gibt.

Die 2-3-jährigen Kinder werden in der „Basisgruppe" mit nur 12 Kindern betreut. Die Umgebung ist kindorientiert und anregungsreich gestaltet in Bezug auf die ganzheitliche Entwicklung, das Spielverhalten und die Bedürfnisse für dieses Alter. So ist zu Beginn der Kindergartenzeit der Bindungsaufbau in einem für sie überschaubaren Rahmen hilfreich. Die Basisgruppe beansprucht trotz ihrer Homogenität und Eigenständigkeit eine Integration in die Gesamteinrichtung. Die Kinder der Basisgruppe werden somit nach und nach in der Gesamtkonzept der Tageseinrichtung integriert.

Wald- und Wiesengruppe: ein weiterer Funktionsbereich

Unsere Tageseinrichtung grenzt an naturnahe Gebiete (Waldbereiche, Felder, Wiesen, Schloßpark mit Umweltstation, Nierslandschaft). Natur und Umwelt haben einen hohen Stellenwert bei uns, und so ist es naheliegend, die Wald- und Wiesengruppe täglich fest als Funktionsbereich im Kindergartenalltag anzubieten.Kinder laufen über eine Wiese

Unser Ziel ist es, den Kindern „Wald und Wiese" als zusätzlichen Spiel-und Lebensraum näher zu bringen, damit sie ein Verhältnis zur Natur aufbauen können und sie von klein auf erfahren, dass Natur nichts Selbstverständliches ist, sondern man bewusst und behutsam mit ihr umgehen muss, um sie zu erhalten.

Insgesamt 15 Kinder der grünen, roten und gelben Gruppe zwischen 3 und 6 Jahren, die sich am Vortag dazu entschieden haben, sind täglich jeden Vormittag mit 2 Erzieherinnen von 9-12 Uhr in Feld, Wald und Wiese unterwegs. Die beiden Erzieherinnen verfügen entsprechend über spezifische Kenntnisse und Fertigkeiten in diesem Funktionsbereich.

Ein Kindergarten für alle - unsere Grundsätze zur Integration und Inklusion

In unserer Tageseinrichtung mit integrativem Schwerpunkt begegnen sich Kinder mit Behinderungen und Entwicklungsverzögerungen und nicht-behinderte Kinder im Alltag.

Der Erfolg unserer Arbeit setzt sich aus dem Leitgedanken zusammen: Pädagogik mit einer inklusiven Haltung ist immer als ganzheitliches Konzept zu verstehen. Somit werden im Alltag die sozialpädagogische und therapeutische Begleitung und Förderung eng verzahnt.

Wir gehen vom Miteinander ganz unterschiedlicher Kinder aus und akzeptieren Ungleichheiten bezüglich Entwicklungsstand und Fähigkeiten als selbstverständliche Verschiedenheit und als individuelle kindliche Entwicklungsmerkmale.

Es gibt Dinge, die muss man einfach selbst erleben!

Uns kennen zu lernen lohnt sich. Wir laden Sie dazu ein!

Aktuelle Termine und News unserer Einrichtung finden Sie unter www.kitas-willich.de oder unter www.familienzentren-willich.de.

 

Leitung Marlies Issel
Träger Stadt Willich - Betrieb Tagesbetreuung für Kinder
Ortsteil Neersen
Telefon 0 21 56 / 52 21
Telefax 0 21 56 / 49 09 38
E-Mail kita-pappelallee@kitas-willich.de
Homepage www.kitas-willich.de
Anschrift Pappelallee 61
47877 Willich
Plätze 95 (52 Plätze á 45 Stunden und 43 Plätze á 25 Stunden)
Alter 2 bis 6

Google Maps mit Tastatursteuerung

Tastaturfokus auf Karte setzen
Verwenden Sie die ESC-Taste, um den Tastaturfokus wieder von der Karte weg zu nehmen.