Stadt Willich

Kultur & Bildung

Inhalt

Klassische Musik

Karla Schröter und Markus Märkl Beginnen wird das klassische Musikjahr - inzwischen schon fast traditionell - mit dem Neujahrskonzert. Auch in diesem Jahr wird sich das Tea-Time-Ensemble gleich zweimal die Ehre geben - um 11 Uhr und um 15 Uhr. Freunde der klassischen Musik werden in Willich also bestens versorgt !

Für die Matinéen zieht es die Besucher dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt in die altehrwürdige Kapelle Klein-Jerusalem bei Neersen. Die Matinéen werden aus Platzgründen in der Motte des Schlosses Neersen stattfinden.

Dort erwarten Sie in diesem Jahr sogar drei hochinteressante Matinéen: Den Anfang machen Klaus-Peter Riemer (Flöte), Monika Rydz (Sopran) und Ivana Mehlem (Harfe). Sie entführen uns mit ihrem Programm in einen klangvollen Perspektivwechsel mit Kompositionen von Bach, Händel, Vivaldi, Bellini und Dvorak.

Die zweite Matinée im August widmet sich dem Thema Der König tanzt - Musik am Hof von Versailles. Die Hamburger Ratsmusik mit Simone Eckert (Pardessus- und Bass-Viola da gamba) und Anke Dennert (Cembalo) spielt Werke von Marais, Barrière, Dieupart und Couperin.

Im August lässt uns das Barock Ensemble Concert Royal (Foto) im Rahmen der Muziek-Biennale Musik der Empfindsamkeit spüren. Mit Truhenorgel (Markus Märkl) und Barockoboe (Karla Schröter) lässt das Ensemble die Zeit des Spätbarocks und der Frühklassik sowie den empfindsamen Stil aufleben.

Das Neujahrskonzert und Klassik in der Motte werden präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:

Logo der Rechtsanwaltskanzlei Hasler & Kinold

Programmüberblick Klassik

Es hilft Ihnen weiter

Frau Ruelfs (Kartenverkauf) Telefon: 0 21 56 / 949-630 E-Mail senden
Frau Saum (Organisation) Telefon: 0 21 54 / 949-628 E-Mail senden