Stadt Willich

Rathaus & Service

Inhalt

Bauoberinspektoranwärter/in

Als Beamtin oder als Beamter im gehobenen bautechnischen Dienst (Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des bautechnischen Dienstes) der Stadtverwaltung Willich hast Du ein vielfältiges und verantwortungsvolles Aufgabenspektrum. Je nach Deinem Studienschwerpunkt wirst Du in den verschiedenen technischen Bereichen der Verwaltung eingesetzt.

Zu Deiner Aufgabe könnte es zum Beispiel gehören, Bauanträge zu bearbeiten oder zu prüfen. In anderen Bereichen erarbeitest Du Stellungnahmen in planungsrechtlicher, bauordnungsrechtlicher, technischer und gestalterischer Hinsicht. Du kannst Dich als Bauoberinspektor/in mit der konzeptionellen Verkehrsplanung oder der Vergabe von Bau,- Liefer- und Dienstleistungsaufträgen im Zusammenhang mit der Planung von Straßen und Kanälen und deren baulicher Umsetzung beschäftigen.

Im Bereich Hochbau ist Deine Ausbildung an den Geschäftsbereich Objekt- und Wohnungsbau angegliedert. Die Ausbildung im Tiefbau erfolgt im Geschäftsbereich Landschaft und Straßen mit seinem Abwasserbetrieb.

Diese Ausbildung gliedert sich in theoretische und praktische Abschnitte. Der theoretische Teil (ca. fünf Monate) findet an den Studieninstituten Hagen oder Düsseldorf statt. Um die Abläufe und die Organisation der Verwaltung besser zu verstehen, wird Dir dort das verwaltungsspezifische Wissen vermittelt. Zum anderen erlernst Du die für Deine spätere Verwendung erforderlichen Inhalte des öffentlichen Rechts wie z.B. des Bauplanungsrechts, des Bauordnungs-/Baunebenrechts, des Beitragsrechts und noch einiges mehr.

Die Ausbildung bei der Stadt Willich beginnt jeweils am 1. Mai eines Jahres und dauert 14 Monate und wird im Rahmen eines Vorbereitungsdienstes im Beamtenverhältnis auf Widerruf absolviert. Unter bestimmten Voraussetzungen (Vorbildung, Leistungen) ist auf Antrag eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich.

Einstellungsvoraussetzungen

  • abgeschlossenes Diplom- oder Bachelorstudium in einer der Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Architektur, Hochbau oder in einer geeigneten, fachverwandten Studienrichtung
  • die deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union
  • das Höchstalter von 40 Jahren und 10 Monaten bei der Einstellung noch nicht überschritten
  • Einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis
  • Gesundheitliche Eignung

Ausbildungsvergütung

  • Anwärterbezüge in Höhe von 1.355,68 €, ggf. zuzüglich Familienzuschlägen je nach Familienstand

Einstellungen erfolgen immer zum 01.05. eines jeden Einstellungsjahres.

Es hilft Ihnen weiter

Frau Kreuels Telefon: 0 21 54 / 949-202 E-Mail senden
Herr Hans Telefon: 0 21 56 / 949-324 E-Mail senden
Herr Stukenberg Telefon: 0 21 56 / 949-713 E-Mail senden