Stadt Willich

  • facebook
  • Twitter
  • Google-Plus
  • Youtube

Kultur & Bildung

Inhalt

Cäcilie Wolff

Portrait von Cäcilie WolffCäcilie Wolff gehört zur bekannten Schiefbahner Familie Rübsteck. Ihre Mutter war Marianne Rübsteck (1863-1927), die in Heimersheim (Eifel) den Händler Heinrich Wolff heiratete.

Später zog sie wieder zurück nach Schiefbahn und lebte im Haus Alte Pastoratsstraße 27. Von dort musste sie ins "Judenhaus" Königsheide 14 ziehen, in dem die Familie Wallach/Schönewald lebte.

Am 11.Dezember 1941 wurde sie ins Ghetto Riga deportiert, wo sie im Februar 1942 verstarb.

"Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist" ( Gunter Demnig )

Standort Königsheide 14
47877 Willich
Ortsteil Schiefbahn
Lebensweg Deportation - tot

Google Maps mit Tastatursteuerung

Tastaturfokus auf Karte setzen
Verwenden Sie die ESC-Taste, um den Tastaturfokus wieder von der Karte weg zu nehmen.