Stadt Willich

  • facebook
  • Twitter
  • Google-Plus
  • Youtube

Kultur & Bildung

Inhalt

Emmy Cassel

Emmy Cassel mit Anrather KindernEmmy Cassel war die Tochter des Krefelder Juden Jakob Salmon und der Rosette Wiehl. Sie arbeitete in Krefeld als Manufakturwarenhändlerin und blieb auch dort, als die Eltern nach New York auswanderten.

Am 7.Juli 1914 heiratete sie Sieghard Cassel und zog mit ihm nach Anrath. Dort betrieben sie bis eine Metzgerei im heutigen Gebäude Viersener Straße 37.

1936 mußte Sieghard Cassel seine Metzgerei aufgeben, zuletzt lebte das Ehepaar im "Judenhaus" Kirchplatz 5.

Von dort wurden sie am 25.Juli 1942 nach Theresienstadt deportiert, dort verstarb Emmy Cassel am 12.Oktober 1942 an einer Lungenentzündung.

"Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist" ( Gunter Demnig )

Standort Viersenerstraße 37
47877 Willich
Ortsteil Anrath
Lebensweg Deportation - tot

Google Maps mit Tastatursteuerung

Tastaturfokus auf Karte setzen
Verwenden Sie die ESC-Taste, um den Tastaturfokus wieder von der Karte weg zu nehmen.