Stadt Willich

  • facebook
  • Twitter
  • Google-Plus
  • Youtube

Kultur & Bildung

Inhalt

Ernst Lion

Der Willicher Jude Ernst Lion Ernst Lion wurde 1921 in Willich als Sohn des Juden Albert Lion und seiner Frau Karoline Klein geboren. Die Eltern betrieben im Haus Bahnstraße 9 eine Metzgerei, so daß Ernst nach dem Schulabschluss 1935 auch im väterlichen Betrieb das Metzgerhandwerk lernte.

1937 musste der Vater auf Druck der NS-Behörden seine Metzgerei schließen. Die Eltern beschlossen, dass Ernst seine Ausbildung in Rheydt abschließen sollte. Da er dort anschließend keine Anstellung als Geselle fand, arbeitete er als Landarbeiter, zuerst in Willich, dann in Büttgen.

1939 konnte der 18jährige noch nach England ausreisen. Möglich machten das die deutschstämmige Familie Wexler, bei der seine Schwester Ruth untergekommen war. Als der Krieg ausbrach wurde er - wie alle emigrierten deutschen Juden - zum "feindlichen Ausländer" erklärt. Im Mai 1940 ließ die britische Regierung sämtliche deutsche Emigranten internieren - sie wurden nun wie Kriegsgefangene behandelt. Ernst Lion wurde mit einem Zug nach Liverpool gebracht und bestieg dort mit rund 2.500 Emigranten aus Deutschland und Österreich den ehemaligen Truppentransporter "Dunera", der sie nach Australien bringen sollte. Am 7.September 1940 wurden die Gefangenen in Sydney ausgeschifft und mit Zügen in das Lager Camp Hay gebracht. Als Metzger arbeitete Ernst Lion dort in der Küche.

Die Bedingungen verbesserten sich bald, zumal die britische Regierung erkannte, dass sie mit der Internierung der Emigranten einen schweren Fehler begangen hatte. Nun wurden sogar Offiziere in die Lager geschickt, um Soldaten für die Armee zu rekrutieren.Ernst nahm das Angebot an, da er gerne seine Schwester wiedersehen wollte.

Am 29.November 1941 kehrte er zurück nach England. Nach einigen Monaten im Pionierkorps stellte Ernst Lion den Antrag, zu einer kämpfenden Einheit versetzt zu werden. Vier Tage nach dem D-Day wurde er in die Normandie verschifft und diente bis zum Kriegsende in der Armee.

1950 eröffnete er im Londoner Ortsteil Clapton eine koschere Metzgerei. Er verstarb 2012.

"Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist" ( Gunter Demnig )

Standort Bahnstraße 9
47877 Willich
Ortsteil Willich
Lebensweg Auswanderung

Google Maps mit Tastatursteuerung

Tastaturfokus auf Karte setzen
Verwenden Sie die ESC-Taste, um den Tastaturfokus wieder von der Karte weg zu nehmen.