Stadt Willich

  • facebook
  • Twitter
  • Google-Plus
  • Youtube

Kultur & Bildung

Inhalt

Ferdinand Servos

Ferdinand Servos wurde 1888 in Anrath als ältester Sohn des Juden Meier Servos und seiner Frau Fanny Abraham geboren. Er lebte mit den Eltern und fünf Geschwistern im Haus Bahnstraße 39.

Am 7.1.1921 heiratete er in Hamburg die in San Francisco geborene Irma Strauß, das Ehepaar lebte anschließend im Anrather Elternhaus. Dort wurde auch 1921 der gemeinsame Sohn Arthur geboren. 1925 übertrug er seinen Anteil am Erbe seiner Eltern an seine jüngere Schwester Jenny.

Am 10. November 1938 wurde er in Bremerhaven verhaftet und in das Gefängnis Wesermünde gebracht. Anschließend wurde er im KZ Oranienburg interniert. Am 28. Oktober 1939 wanderte er mit seiner Frau und Sohn Arthur über Antwerpen aus. Am 10. November 1939 erreichte die Familie New York. Als Ziel hatten sie Emil Liffmann angegeben, der in der Bronx in New York lebte.

1945 gab Irma seinen Tod in einer Anzeige in der deutschsprachigen Zeitung "Aufbau" bekannt.

"Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist" ( Gunter Demnig )

Standort Jakob-Krebs-Straße 39
47877 Willich
Ortsteil Anrath
Lebensweg Auswanderung

Google Maps mit Tastatursteuerung

Tastaturfokus auf Karte setzen
Verwenden Sie die ESC-Taste, um den Tastaturfokus wieder von der Karte weg zu nehmen.