Stadt Willich

  • facebook
  • Twitter
  • Google-Plus
  • Youtube

Kultur & Bildung

Inhalt

Henriette Cohen

Henriette Cohen wurde 1878 in Anrath als Tochter der gebürtigen Anratherin Rosa Katz und des Handelsmanns Jakob Cohn aus Dingden bei Münster. Sie hatte insgesamt elf Geschwister.

Sie blieb Zeit ihres Lebens ledig und wohnte zuletzt mit ihrer Schwester Friederike im Gebäude Bahnstraße 68.

Von dort wurde sie am 11.Dezember 1941 nach Riga deportiert.

Nach dem Krieg wurde sie für tot erklärt.

"Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist" ( Gunter Demnig )

Standort Jakob-Krebs-Strasse 68
47877 Willich
Ortsteil Anrath
Lebensweg Deportation - tot

Google Maps mit Tastatursteuerung

Tastaturfokus auf Karte setzen
Verwenden Sie die ESC-Taste, um den Tastaturfokus wieder von der Karte weg zu nehmen.