Stadt Willich

  • facebook
  • Twitter
  • Google-Plus
  • Youtube

Kultur & Bildung

Inhalt

Moses Kaufmann

Zweiter von rechts der Schiefbahner Jude Moses KaufmannMoses Kaufmann wurde am 20. Februar 1865 als zweites von 13 Kindern der Eheleute Simon und Karolina Falkenstein in Schiefbahn geboren. Von Beruf war er Pferdehändler und betrieb ein kleines Geschäft auf der Hochstraße.

Er heiratete die aus Mertloch kommende Juliana Wolff, die 1935 in Düsseldorf starb. Mit ihr hatte er acht Kinder, die alle in Schiefbahn geboren wurden. Vier seiner Kinder starben früh nach der Geburt, Sohn Hugo fiel im ersten Weltkrieg.

Ein weiterer Sohn, der Tierarzt Dr. Eugen Kaufmann, flüchtete mit Frau und Sohn nach England, die Tochter Karolina mit ihrer Familie in die USA.

1940 verkaufte Moses das Haus auf der Hochstraße „mit Hof und Hausgarten, Stallungen, Schuppen und Scheune" an die Ehefrau von Peter Flocken. Wann Moses Kaufmann genau aus Schiefbahn weggegangen ist, konnte nicht geklärt werden. Am 6. Januar 1939 flüchtete er zu seinem Sohn Erich und dessen Frau und Tochter, von Düsseldorf aus, nach Lissabon/Portugal. Dort ist er 1952 verstorben.

 

"Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist" ( Gunter Demnig )

Standort Hochstraße 40
47877 Willich
Ortsteil Schiefbahn
Lebensweg Auswanderung

Google Maps mit Tastatursteuerung

Tastaturfokus auf Karte setzen
Verwenden Sie die ESC-Taste, um den Tastaturfokus wieder von der Karte weg zu nehmen.