Stadt Willich

  • facebook
  • Twitter
  • Google-Plus
  • Youtube

Kultur & Bildung

Inhalt

Ruth Lion

Die Willicher Jüdin Ruth Lion Ruth Lion wurde 1926 in Willich als Tochter des Juden Albert Lion und seiner Frau Karoline Klein geboren. Der Vater betrieb im Hause Bahnstraße 9 eine Metzgerei.

Ruth mußte im Herbst 1936 die Katholische Volksschule verlassen. Anschließend besuchte sie eine Zeit lang die Jüdische Schule in Krefeld, bis diese aus Platzgründen nur noch Krefelder Schülern vorbehalten blieb.

Den Ausschlag für die sofortige Emigration waren die Ereignisse der Pogromnacht. Eine in England lebende Tante hatte dort zahlreiche Kontakte geknüpfte und konnte Ruths Ausreise in die Wege leiten. Im Januar 1939 brachte Karoline Lion ihre Tochter bis zur holländischen Grenze, der Abschied dort sollte für immer sein.

Anschließend brachte sie ein Kindertransport nach England . Ruth kam zu den Wexlers, einem deutschstämmigen jüdischen Lehrer-Ehepaar, das es sich zur Aufgabe gemacht hatte, möglichst vielen jüdischen Kindern die Ausreise nach England zu ermöglichen und dort für sie Gasteltern zu finden.

Nach dem Krieg ging sie in die USA und lebte dort anfangs in Chicago bei einer Tante. Dort lernte sie den ebenfalls deutschstämmigen Juden Fred Rogers kennen und heiratete ihn. Anfang der 1960er Jahre zog die Familie nach Cedar Rapids im Bundesstaat Iowa, wo Ruth als Erziehungsberaterin an einem College arbeitete. Sie verstarb 1986.

"Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist" ( Gunter Demnig )

Standort Bahnstraße 9
47877 Willich
Ortsteil Willich
Lebensweg Auswanderung

Google Maps mit Tastatursteuerung

Tastaturfokus auf Karte setzen
Verwenden Sie die ESC-Taste, um den Tastaturfokus wieder von der Karte weg zu nehmen.